La Ciotat sucht Investoren

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor 3 Jahren

La Ciotat Shipyards in Südfrankreich möchte expandieren. Insbesondere für ein Feature benötigt die Werft neues Kapital.

La Ciotat Shipyards

Die Kleinstadt La Ciotat, 30 Kilometer östlich von Marseille gelegen, ist seit vielen Jahren als Refit-Standort für Megayachten bekannt. Monaco Marine oder Composite Works heißen die Spezialisten auf diesem Gebiet. Jetzt möchte La Ciotat Shipyards die Kapazitäten weiter ausbauen und in den kommenden Jahren bis zu 100 Millionen Euro investieren. Für die Installation eines 4000-Tonnen-Lifts samt Plattform sucht man nun mehrere Investoren, die acht Millionen Euro in dieses Equipment für 80-Meter-plus-Yachten stecken möchten. Die Frist läuft bis zum 2. Februar 2018, der Bau ist für Ende 2019 bis Ende 2021 terminiert.

Eigentümer von La Ciotat Shipyards sind die französischen Departments Bouches-du-Rhône (50 Prozent), Provence-Alpes-Côte d'Azur (25,8 Prozent), Aix-Marseille-Provence (19,9 Prozent) und die Stadt La Ciotat (4,3 Prozent). Derzeit arbeiten in der Hochsaison bis zu 2000 Menschen auf der Werft, bis 2025 wird einer Verdopplung dieser Zahl und einer viel höheren Nachfrage von Eignern und Kapitänen gerechnet.

Schlagwörter: Investment La ciotat Refit


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • La Ciotat sucht Investoren

    26.10.2017

  • Neues Hafenbecken

    12.09.2015

  • Komplettes Refit für eine Racing-Legende

    27.07.2014

  • Blohm + Voss am Mittelmeer

    24.08.2016

  • Zweiter Standort für IMS in Toulon

    22.07.2014

  • 4000-Tonnen-Lift für La Ciotat

    14.12.2017

  • „Eclipse“ verlässt Fincantieri

    21.11.2012

  • Feadship beendet Refit von vier Motoryachten

    25.07.2017