Komplettes Refit für eine Racing-Legende Komplettes Refit für eine Racing-Legende Komplettes Refit für eine Racing-Legende

Komplettes Refit für eine Racing-Legende

  • Silke Blume
 • Publiziert vor 6 Jahren

Ein ungewöhnlicher Auftrag für Royal Huisman: Die niederländische Werft aus Vollenhove, eigentlich für ihre Cruising-Neubauten wie „Kamaxitha“, „Ethereal“ oder „Athena“ bekannt, rüstet derzeit einen radikalen Racer um.

Samurai in Vollenhove: Royal Huisman rüstet die Ex-"Mari Cha IV" auf.

"Samurai", die ehemalige "Mari Cha IV", soll sich nach ihrem Refit auch für längere Reisen eignen – derzeit besitzt die 42-Meter-Yacht nur einen rudimentären Ausbau.

Rhoades Young zeichnen dafür als Designer verantwortlich; aus dem englischen Büro stammen auch die Entwürfe für das Deckshaus, die Aufbauten und Cockpits.

Da "Samurai" trotz allem immer noch eine extrem schnelle Yacht bleiben soll, wird beim Innenausbau mit dem Gewicht jeglicher Materialien extrem sensibel umgegangen.

Schlagwörter: Mari Cha IV Racer Refit Rhoades Young Royal Huisman Samurai


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Royal Doeksen mit Royal Huisman

    18.12.2014

  • BOOTE EXCLUSIV 2/19 März-April

    22.02.2019

  • Cus­tom-Ketsch von Vitters

    13.02.2020

  • Royal Huisman launcht "Aquarius"

    08.11.2017

  • Neue Führung bei Royal Huisman

    29.06.2015

  • Riesen-Treffen bei Royal Huisman

    13.08.2018

  • La Ciotat sucht Investoren

    26.10.2017

  • Neuer CEO für Royal Huisman

    04.06.2018

  • Der Seeadler öffnet seine Schwingen

    24.06.2020