Koloss auf Probefahrt Koloss auf Probefahrt Koloss auf Probefahrt

Koloss auf Probefahrt

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mit ihren mittlerweile bestätigten 136 Metern Länge belegt das von Lürssen gebaute Projekt „Shu" aktuell den 14. Platz im Ranking der größten Motoryachten der Welt.

Imperial Yachts

Wie für die Bauwerft Lürssen üblich, gelangten bis dato wenig Details zu diesem voluminösen Verdränger an die Öffentlichkeit. Nachdem Projekt "Shu" jedoch kürzlich die Probefahrten auf der Ostsee erfolgreich absoliviert hatte, erreichte uns eine Pressemitteilung der Werft.

Das Geheimnis des extravaganten Exterior-Designs ist nun gelüftet: Espen Øino sorgte für die geschwungenen Linien der 20,50 Meter breiten "Shu", das Interior-Styling übernahm der britische Designer Mark Berryman. Die Projekt-Koordination und das Yacht-Management verantwortet Imperial Yachts. Zur "Shu"-Ausstattung gehören zwei Helipads und drei Pools. Weitere Details sind bis dato nicht bekannt. Die Ablieferung ist für diesen Herbst geplant.

Imperial Yachts

Themen: Espen ØinoLürssenMark Berryman


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Beachclub-Feeling mit Booster-Modus

    27.12.2016

  • Oceanco lieferte „Infinity“ ab

    16.02.2015

  • Lürssen liefert Superlativ "Dilbar" aus

    22.06.2016

  • BOOTE EXCLUSIV 3/20 Mai-Juni

    17.06.2020

  • Lürssen launchte „Madsummer“

    21.03.2019

  • Spektakulärer 109-Meter-Explorer

    11.04.2018

  • Lürssen macht Kunst

    10.12.2018

  • A & R wasserte „Cloudbreak"

    24.02.2016

  • Øino-Kat aus China

    14.07.2020