"Jubilee" im Refit bei Blohm+Voss

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor einem Jahr

Die 110-Oceanco-Meter checkten in Hamburg zur einjährigen Überholungskur ein.

"Jubilee"-Refit bei Blohm+Voss

Die zur Lürssen-Gruppe gehörende Werft rüstet das Lobanov-Design für den neuen Eigner bis Mai 2020 um. "Wir sind sehr froh über das Vertrauen der neuen ,Jubilee‘-Eigner. Der Refit-Bereich ist ein wichtiges Standbein unserer Werft", kommentierte Lürssen-Geschäftsführer Peter Lürßen den Auftrag. In den Hamburger Docks stehen derzeit auch noch die 126 Meter lange "Octopus" und die 135 Meter lange "Crescent". Das Dock mit der ausgebrannten 146 Meter langen "Sassi" wurde derweil zurück nach Bremen transportiert.

4 Bilder

"Jubilee"-Refit bei Blohm+Voss

Schlagwörter: Blohm+Voss Blohm + Voss Jubilee Lürssen Peter Lürßen


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • „Azzam“ auf Probefahrt

    18.06.2013

  • Lürssen schickt „Solandge" auf Probefahrt

    23.08.2013

  • Großfeuer bei Lürssen in Bremen

    14.09.2018

  • German Superyacht Conference 2020

    08.04.2020

  • BOOTE EXCLUSIV 4/20 Juli-August

    18.06.2020

  • Geheimnis gelüftet

    11.05.2017

  • Lürssen wassert 142 Meter

    15.02.2019

  • Top-Besetzung

    20.11.2018

  • 140 Jahre Lürssen

    03.09.2015