Perini Navi

  • Mit der 40 Meter langen "Clan VI" (Ex-Felicità, oben) fing alles an.
  • "Salute" (56 m, 2008) segelt mit dem höchsten Alumast der Welt.
  • "Baracuda" (50 m, 2009) zieht mit ihren Segeln die Blicke auf sich.
  • "Galileo G" (55 m, 2011) ist die zweite Motoryacht von Picchiotti.
  • Werftspitze: Perini-Navi-Chef Giancarlo Ragnetti an Bord der 40 Meter langen "Principessa Vaivia".
  • "Ohne Fabio Perini würde unsere Werft heute nicht existieren. Er ist noch ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens."
  • Giancarlo Ragnetti
  • "Wir haben es geschafft, Perini Navi zu einem Synonym für komfortable Supersegler zu machen. Yachten, die sich leicht bedienen lassen und viel Interieur-Volumen bieten."
  • "Maltese Falcon": Mit dem 88 Meter langen Dyna-Rigg-Dreimaster schrieb sich Perini Navi in die Geschichtsbücher ein und bekam weltweit viel Aufmerksamkeit.