Interview: Perini Navi

10.07.2012 Martin Hager - Perini Navi ist Weltmarktführer beim Bau von Super-Segelyachten. Geschäftsführer Giancarlo Ragnetti empfing BOOTE EXCLUSIV in Viareggio und sprach über das Erfolgsgeheimnis

Perini Navi
© Marcus Krall
Perini Navi

Die Adresse ist prestigeträchtig. Am Ende der Via Coppino, der vielleicht berühmtesten Werften-Allee der Welt, liegt rechter Hand das Hauptgebäude von Perini Navi. Eigner geben sich hier die Klinke in die Hand, ein Helipad auf dem Dach erleichtert ihnen die Anreise. Im dritten Stock, mit herrlichem Blick auf den Hafen, arbeitet hinter einer mit beeindruckenden Yachtmodellen vollgestellten Lobby Giancarlo Ragnetti, der seit 1992 als CEO die Geschicke der Werft leitet.

BOOTE EXCLUSIV Perini Navi belegt im aktuellen Top-200-Ranking der größten Segelyachten unglaubliche 43 Plätze. Was ist das Erfolgsgeheimnis der Werft?

Unser Name, eine hervorragende Werftorganisation und Unterlieferanten mit Erfahrung, denen wir vertrauen. Eine Werft arbeitet nur profitabel, wenn die Yachten pünktlich abgeliefert werden. Ist das nicht der Fall, wird Geld verbrannt. Ganz einfach. Wir haben es geschafft, Perini Navi zu einem Synonym für komfortable Super-Segler zu machen, Yachten, die sich leicht bedienen und segeln lassen und viel Interieur-Volumen und Komfort bieten. Erfahrung ist natürlich auch ein Schlüssel zu unserem Erfolg. Seit der Gründung der Werft haben wir 53 Yachten abgeliefert, von 38 bis 88 Metern Länge, von einigen Modellen wie der 56-Meter-Linie sogar bis zu zehn Schwesterschiffe mit unterschiedlichem Interieur. Wir haben eine Nische geschaffen, die es so nicht gab.

Im weiteren Interview geht es u.a. um diese Fragen: Wann begann die Perini-Navi-Story? Was ist der Unterschied zwischen einer normalen Blue-Water-Segelyacht und einer Perini Navi? Ist Fabio Perini noch aktiv in das Tagesgeschäft der Werft involviert? Wo sehen Sie die Zukunft von Perini Navi?

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Weiterführende Artikel

Rosehearty: Rosehearty
"Rosehearty": Experiment geglückt Yachten 16.07.2012 —

Perini Navi lieferte die 56 Meter lange „Rosehearty” an den sehr erfahrenen Segler Rupert Murdoch. Der Interieur-Designer jedoch hatte zum ersten Mal im Leben mit einer Yacht zu tun.

mehr »

Tamsen: Tamsen
Familien-Ketsch plus Party-Küche Yachten 04.07.2012 —

Die Perini Navi-Ketsch „Tamsen” entstand nach den Wünschen einer 15-köpfigen Eignergemeinschaft um den Psychologen und Künstler Robert Firestone. Ein ungewöhnliches Yacht-Konzept.

mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

.: <p>
	.</p>
CEO-Wechsel bei Baltic Aktuell 25.06.2019 —

Den finnischen Yachtbauer führt ab September Anders Kurtén, Henry Hawkins wird leitender Vizepräsident und weiterhin strategisch beraten.

mehr »

.
50-Stahl-Meter von Riva Aktuell 19.06.2019 —

Die Kultmarke vom Lago d’Iseo präsentierte "Race" in Venedig im Vorfeld der Venice Boat Show.

mehr »

.: <p>
	Otam 85GTS</p> Fotostrecke
Custom-Otam für deutschen Eigner Aktuell 19.06.2019 —

Der 26 Meter lange GFK-Gleiter wurde in Genua gewassert und ersten Testfahrten unterzogen.

mehr »

.: <p>
	.</p>
31-Meter-Launch bei CdM Aktuell 18.06.2019 —

Cantiere delle Marche (CdM) wasserte "Archipelago" gemeinsam mit dem Eigner und seinen Gästen.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Beneteau-Gruppe mit neuem CEO Aktuell 18.06.2019 —

Der Aufsichtrat ernannte Jérôme de Metz zum neuen Leiter des operativen Geschäfts.

mehr »

Schlagwörter

InterviewPerini Navi

Diese Ausgabe BOOTE-EXCLUSIV 4/2012 bestellen


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie