„Illusion Plus“ auf Kurs Monaco „Illusion Plus“ auf Kurs Monaco „Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

„Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

  • Leonhard Rein
 • Publiziert vor 3 Jahren

Pride Mega Yachts aus China lieferte den 88,5 Meter langen Eyecatcher „Illusion Plus“ mit einem Rumpf im Passepartout-Stil aus.

"Illusion Plus" in voller Fahrt.

Der außergewöhnliche, weiße Rand um den blaugrauen Rumpf ist ein Designkniff von Rainsford Saunders, verantwortlich für das gesamte Exterior. Mit Unterstützung von Azure Naval Architects gestalteten sie die Rumpflinien. Sinot Exclusive Yacht Design stylte das Interior, dass von Greenline Yacht Interiors aus Dubai umgesetzt wurde. "Illusion Plus" besitzt ein dieselelektrisches Antriebspaket basierend auf zwei Rolls-Royce-Aggregaten mit je 2225 Kilowatt, die den Verdränger auf maximal 17 Knoten beschleunigen. Bei 15 Knoten Cruisingspeed besitzt der Sechsdecker eine Reichweite von 5.000 Seemeilen. Ein Dynamic-Positioning-System ermöglicht dem Eigner auch  in sensiblen Ökosystem zu verweilen, ohne den Anker einzusetzen. In der Lazarette parken drei Tender, zahlreiche Toys und der Helikopter landet auf dem Bug. In fünf Gästeapartments, zwei VIP- und einer Mastersuite kommen 16 Gäste unter, die von 25 Crewmitgliedern betreut werden. Die Yacht besitzt einen Vier-mal-fünf-Meter-Pool achtern und einem Pool auf dem Sundeck. Das Broker-Haus Y.CO listet "Illusion Plus" für 125 Millionen Euro und zeigt sie auch auf der Monaco Yacht Show.

"Illusion Plus" am Kai der chinesischen Pride-Werft.

Der 88,5-Meter-Verdränger läuft aus.

Themen: Azure Naval ArchitectsIllusion PlusMonacoPride Mega YachtsRainsford Saunders DesignSinot Exclusive Yacht Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fulminante Feadship-Premiere

    12.07.2019Mit Baunummer 818 gibt der finnische Axopar-Designer Jarkko Jämsén ein starkes Superyacht-Debüt auf 77 Metern.

  • Oceanco launchte 88,50 Meter langes Øino-Design

    13.08.2014Der jüngste Oceanco-Bau mit der Baunummer Y710 entstand, wie für die Werft aus Alblasserdam üblich, unter strengster Geheimhaltung. Hier die wenigen bis dato bekannten Details:

  • Feadship launcht „Lonian“

    23.07.2018Den 87-Meter Verdränger bugsierten zwei Schlepper aus dem Trockendock bei De Vries in Aalsmeer.

  • Der Jetset-Skipper

    05.07.2017BOOTE EXCLUSIV-Kolumnist Burkhard Scheller veröffentlicht seine Erlebnisse auf den Großyachten der 70-er und 80-er Jahre jetzt als Buch. Ab 10. Juli ist „Der Jetset-Skipper“ im ...

  • 88-Meter-Neubau aus China

    08.11.2013Mit dem 88,80 Meter langen Projekt „Illusion“ schweißt Pryde Yachts derzeit an der voluminösesten Yacht, die je in China gebaut wurde.

  • 115-Meter-Schoner ohne Rigg

    24.10.2018Sinot Exclusive Yacht Design aus dem niederländischen Eemnes enthüllte kürzlich ein 115-Meter-Konzept mit dem Namen „Art of Life“. Die Highlights: Flybridge und ein gläsernes ...

  • Die Sonnenregatta

    08.08.2019Der Yacht Club de Monaco bot perfekte Bedingungen für die sechste Auflage der Monaco Solar & Energy Boat Challenge.

  • MYS in neuem Layout

    29.01.2015Die Monaco Yacht Show wird zu ihrem 25-jährigen Jubiläum ein neues Layout bekommen. Grund dafür sind umfangreiche Bauarbeiten im Port Hercules.

  • Pride Mega Yachts verkaufte 89-Meter-„Illusion"

    19.08.2014Pride Mega Yachts verkaufte mit „Illusion“ die voluminöseste Yacht (3603 GT), die je in China gebaut wurde.