Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff

Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Das 50 Meter lange Omega-Design "Erica" launchte die niederländische Werft im Trockendock.

David Churchill "Erica"

Heesen begann Ende 2016 mit den Schweißarbeiten an dem bereits für "Home" (Heft 3/18) und "Sibelle" durchgerechneten Alurumpf auf Basis von Van Oossanens Fast Displacement Hull Form. Ein überaus erfahrener Segelyachteigner stieg ein Jahr nach Start des Spec-Baus ein und gab die Innenraumgestaltung in die Hände von Mark Whiteley. Er optierte bei der äußerlichen Farbgestaltung von "Erica" für den Metallic-Grauton seines Autos, woraufhin Heesen zehn Monate lang am perfekten Farbfinish arbeitete. Allerdings setzte der Eigner statt des Hybridantriebs von "Home" auf konventionelle Diesel-Propulsion in Form von zwei MTU-Motoren mit jeweils 1080 Kilowatt Leistung. Die Zwölfzylinder sollen das 50-Meter-Format auf knapp 20 Knoten antreiben und es bei zwölf Knoten Fahrt 3750 Seemeilen weit bringen.

David Churchill "Erica"

Auf der Liste der besonderen Ausstattungsmerkmale stehen zwei Laufbänder, die auf der Heckpplattform jeweils außen unter Luken verschwinden, und eine Skylounge mit herunterfahrbaren Scheiben. Der Eigner logiert auf der Stirnseite des Hauptdecks, zehn Gäste verteilen sich auf fünf Kabinen auf dem Unterdeck, wo sich zusätzlich ein Gym befindet. Noch im August will die neunköpfige Crew ihre Arbeit aufnehmen.

3 Bilder

"Erica"

Themen: HeesenMark WhiteleyMark Whiteley DesignMTUOmega ArchitectsOss


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“

    25.11.2016Zu den Besonderheiten dieses eindrucksvollen Redman Whiteley Dixon-Designs zählen ein Heli-Hangar im Bug, ein Pool mit einem Fassungvermögen von 42.000 Litern und ein Pizza-Ofen ...

  • BOOTE EXCLUSIV 6/16 November-Dezember

    31.10.2016Liebe Leser, ein Yachtbau-Gigant ist geboren. „Lürssen kauft Blohm+Voss von Star Capital" lautete eine Pressemitteilung, die während der Monaco Yacht Show in unsere Inbox ...

  • Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff

    12.07.2019Das 50 Meter lange Omega-Design "Erica" launchte die niederländische Werft im Trockendock.

  • Dreierpack von CRN

    07.09.2015Mit einem Projekt möglichst viele Eigner erreichen – das scheint die Devise dieser Entwicklung von Omega Architects und CRN zu sein.

  • Bilgin führt 80-Meter-Hai aus

    17.04.2020"Tatiana", die größte je in der Türkei gebaute Yacht, schaffte während erster Probefahrten vor Istanbul über 19 Knoten.

  • CRN launchte 73-Meter-„Yalla"

    12.06.2014CRN ließ unter dem Beifall von knapp 1000 geladenen Gästen das sportlich, schlanke Omega Architects-Design zu Wasser.

  • 100 Meter von Feadship

    13.02.2020Die niederländische Werftengruppe zeigte am De-Vries-Standort in Makkum die 99,95 Meter lange "Moonrise" mit Exteriordesign von Studio de Voogt.

  • Heesen verkauft "Electra"

    08.04.2020Das 49,80 Meter lange Aluformat wasserte die niederländische Werft wenige Wochen zuvor noch ohne Eigner.

  • Heesens 80-Meter-Projekt „Cosmos“ schwimmt

    22.07.2020Die niederländische Werft schweißte Alurumpf und -Aufbauten zusammen und läutete die Ausrüstungsphase mit der Installation von vier MTU-Diesel ein.