Heesen verkauft Projekt „Maia“ Heesen verkauft Projekt „Maia“ Heesen verkauft Projekt „Maia“

Heesen verkauft Projekt „Maia“

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Jahren

Der bereits im Bau befindliche 50-Meter-Stahlverdränger mit der markanten Silhouette wurde von Ocean Independence an einen US-Amerikaner vermittelt.

.

Der erfahrene Eigner war bereits seit einem Jahr auf der Suche nach der richtigen Yacht und soll sich sofort in die von Kultrennwagen inspirierten Kurven verliebt haben. Bei dem unter 500 Gross Tonnage liegenden Projekt hat Heesen Clifford Denn mit der Außengestaltung beauftragt und beim Interieur auf die Dienste von Reymond Langton zurückgegriffen. Projekt „Maia" soll nach ausgiebigen Testfahrten auf der Nordsee im Juni an den Eigner übergeben werden.

Projekt

4 Bilder

Heesen "Maia"

Themen: HeesenMaiaOcean Independece


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BOOTE EXCLUSIV 3/18 Mai-Juni

    02.05.2018

  • Heesen ließ „Ventura" zu Wasser

    12.04.2013

  • 50-Stahl-Meter von Heesen

    23.07.2018

  • Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

    06.06.2013

  • Der größte Heesen-Verdränger ist auf Reisen

    27.06.2012

  • Heesen liefert "Laurentia" aus

    07.09.2017

  • Heesen verkauft Projekt „Maia“

    11.01.2018

  • Heesen launchte „Home"

    20.04.2017

  • 70 Meter, 30 Knoten

    18.12.2014