55-Meter-„Solemates“ verlässt Heesen

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Das unter dem Projektnamen „Castor“ bekannte Stahl-Alu-Format ist die zweite Ablieferung der niederländischen Werft seit Corona-Ausbruch.

„Solemates“ – so hieß bereits eine 60-Meter-Lürssen aus dem Jahr 2010. Den Bau der 55 Meter startete Heesen aus eigenem Antrieb und fand vor knapp eineinhalb Jahren einen US-amerikanischen Eigner. Der heuerte einen Stylisten an, um das Bannenberg & Rowell-Interior mit Furnieren und Stoffen zu komplettieren. Die maskuline Außengestaltung von Frank Laupman unterstreichen neu hinzugekommene Farbakzente in Grau. Gut zur Geltung kommen dadurch die Schlitzfenster der Eignersuite, die sich über 82 Quadratmeter des vorderen Hauptdecks erstreckt. Auf dem weltweiten Chartereinsatz punktet „Solemates“ mit einem Raumvolumen von 760 Gross Tons und einer Breite von 9,60 Metern. Zehn Gäste kommen in vier Doppelkabinen auf dem Unterdeck und in einem VIP-Gemach hinter der Brücke unter.

Zwei Tage vor Ablieferung schnitt der von Van Oossanen konstruierte Rumpf bei Probefahrten mit höherer Geschwindigkeit und Reichweite durch die Nordsee als vorhergesagt. „Solemates“ vertraut auf eine Zwilllingsmotorisierung aus MTU-Aggregaten mit jeweils „nur“ 1000 Kilowatt Leistung.

Themen: Bannenberg & RowellFrank LaupmanHeesenOmega ArchitectsVan Oossanen


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Zwei Verkaufserfolge für Heesen

    16.09.2021Die niederländische Werft schloss für die halbfertigen 50-Meter-Projekte „Aura“ und „Sapphire“ innerhalb von zwei Wochen Verträge ab – nach „sehr kurzen und intensiven ...

  • Ein perfekter Start

    25.07.2017Mit „Joy“ markieren Bannenberg & Rowell ein klares Design-Statement. Für die Londoner war die 70 Meter lange Feadship die Exterior-Premiere, für den Eigner ist sie seine erste ...

  • Heesen ließ „Ventura" zu Wasser

    12.04.2013Heesen launchte mit „Ventura“ die dritte Yacht aus ihrer 50-Meter-Linie. Das Exterieur des 302-Tonners stammt von Frank Laupman, das Interieur stylte Francesco Paszkowski.

  • Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab

    07.09.2018Den 31 Meter langen Stahl/Alu-Verdränger übernahm der Eigner am Werftstandort im türkischen Antalya. Neben großer Wohnflächen lag ihm an einer hoher Reichweite.

  • Heesen wasserte Projekt „Altea”

    12.03.2021Für das beinahe 50 Meter lange Aluminiumformat ist die niederländische Werft nach wie vor auf der Suche nach einem Eigner.

  • 36-Meter-Versorger für „Phi“

    04.05.2021Alia Yachts launchte „Phi Phantom“ in Antalya. Das Aluformats passte Cor D. Rover an seinen 58,50 Meter langen Mutterschiff-Riss an. Mitreisen werden eine Spirit P40, Axopar 37 ...

  • BOOTE EXCLUSIV 3/18 Mai-Juni

    02.05.2018Liebe Leser, nun endlich ist der Frühling angekommen, und wir freuen uns auf eine aufregende Yachting-Saison mit vielen neuen Stapelläufen, Regatten und Reisen. Passend dazu ...

  • CRN launchte 73-Meter-„Yalla"

    12.06.2014CRN ließ unter dem Beifall von knapp 1000 geladenen Gästen das sportlich, schlanke Omega Architects-Design zu Wasser.

  • Hakvoort baut 45 moderne Meter

    24.10.2018Die niederländische Werft schweißt Projekt "Adur" in Aluminium. Das Brokerhaus Ocean Independence fädelte den Deal ein und wird den Bau überwachen.