Heesen baut 80-Meter-Flaggschiff Heesen baut 80-Meter-Flaggschiff Heesen baut 80-Meter-Flaggschiff

Heesen baut 80-Meter-Flaggschiff

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die niederländische Werft mit Hallen in Oss schloss einen Vertrag über den Bau eines von Andrew Winch gezeichneten 80 Meter langen Alu-Verdrängers.

.

Projekt "Cosmos" soll die 70 Meter lange "Galactica Super Nova" als Heesens Flaggschiff ablösen und mit 80,07 Metern Länge die größte von einem konventionellen Propeller angetriebene Alu-Yacht der Welt werden. Der Rumpf des schnellen Verdrängers wird von den Hydrodynamik-Profis aus dem Konstruktionsbüro Van Oossanen optimiert. Vier 20-Zylinder-MTU sollen Projekt "Cosmos" auf 29 Knoten Fahrt beschleunigen. Zwölf Gäste verteilen sich auf vier Suiten auf dem Unterdeck, eine VIP-Kabine auf dem Brückendeck und auf die Eignerkabine auf dem vorderen Hauptdeck. Ausstattungs-Highlights sind ein Helipad, Open-Air-Kino und ein gläserner Aufzug. Die Ablieferung ist für 2022 geplant.

Themen: Galactica Super NovaHeesenVan OossanenWinch Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Heesen wasserte „Masa“

    12.04.2019

  • BOOTE EXCLUSIV 6/16 November-Dezember

    31.10.2016

  • Neues Flaggschiff für YYachts

    16.12.2019

  • Heesen plant sechs Ablieferungen

    06.01.2021

  • Dynamische Effizienz auf 50 Metern

    22.08.2018

  • BOOTE EXCLUSIV 2/20 März-April

    17.06.2020

  • Heesen zeigt „Crazy Me“

    01.06.2013

  • Amels erste Limited Editions 220

    18.03.2019

  • 50-Stahl-Meter von Heesen

    23.07.2018