Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano" Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano" Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano"

Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die familiengeführte Werft ließ den von Diana Yacht Design mit klassischen Linien versehenen Vierdecker in Monnickendam zu Wasser.

Hakvoort

Ein Gros der Hakvoort-Geschäfte werden – wie Esther Lucas von Hakvoort uns bei unserem letzten Werftbesuch wissen ließ - seit Jahren überwiegend über Broker-Häuser abgewickelt, die yachtbegeisterte Kunden zu dem für die Großyacht-Branche sehr beschaulichen Betrieb ins niederländische Monnikendam lotsen.

Den Verkauf der 38,25 Meter langen „Soprano" wickelten 2014 die Yachtmakler von Ocean Indepence ab, deren Projekt Management-Abteilung auch den Bau betreute.

Beim Design-Team verließ sich der Eigner auf eine bei Hakvoort bewährte Konstellation der Studios Diana Yacht Design (Exterior-Styling und Konstruktion) und dem Interior-Spezialisten Felix Buytendijk, die bereits zum achten Mal kooperierten.

Der Eigner wünschte sich klassische Linien mit Kanu-Heck und genug Raum für zehn Gäste und eine sechsköpfige Crew, die Quartier im Steven bezieht.

Der große Eigner-Bereich ist vorne auf dem Hauptdeck untergebracht, die Gäste wohnen auf dem Unterdeck in vier Suiten. Eine Badeplattform klappt vor Anker mittschiffs aus der Steuerbord-Seite.

Zwei Caterpillar-Diesel beschleunigen „Soprano" auf einen Topspeed von gemütlichen 13 Knoten, die Reichweite geben die Diana Yacht Design-Konstrukteure mit 5000 Seemeilen bei elf Knoten an.

Hier geht's zum sehenswerten  Stapellauf-Video von „Soprano".

Hakvoort

Themen: Diana Yacht DesignFelix Buytendijkhakvoort„Soprano


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano"

    19.04.2017Die familiengeführte Werft ließ den von Diana Yacht Design mit klassischen Linien versehenen Vierdecker in Monnickendam zu Wasser.

  • Yachtversorger im Pocket-Format

    18.06.2014Lynx Yachts ist eine junge Werft mit Standort in Moerdijk nahe Rotterdam, die mit der 24 Meter langen „YXT One“ ihren ersten Yachtversorger im Pocket-Format zu Wasser ließ.

  • Hakvoort dockte „Just J’s“ aus.

    21.12.2015Die Niederländer bauten das 61 Meter lange Sinot-Design in Monnickendam konventionell aus Stahl mit Alu-Aufbauten.

  • „Apostrophe" im Wasser

    17.07.2013Der jüngste Hakvoort-Neubau entstand in dreieinhalb Jahren für einen Russen mit sehr genauen Vorstellungen und einer Vorliebe für Art Deco.

  • Hakvoort wassert „Scout"

    10.12.2018Die Werft mit Hallen in Monnickendam ließ ihr 64 Meter langes Flaggschiff zu Wasser.

  • Zweiter Martinique-Auftrag für Moonen

    15.02.2019Moonen Yachts hat mit den Schweißarbeiten am zweiten Stahlrumpf auf Basis der 36 Meter langen Martinique-Plattform begonnen.

  • Hakvoort baut 45 moderne Meter

    24.10.2018Die niederländische Werft schweißt Projekt "Adur" in Aluminium. Das Brokerhaus Ocean Independence fädelte den Deal ein und wird den Bau überwachen.

  • Die Lego-Werft

    17.11.2020Der Niederländer Arjan Oude Kotte baut Yachten aus Legosteinen. Die stehen auf den Originalen oder werden als abgespeckter Bausatz von Eignern verschenkt.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/20 September-Oktober

    31.08.2020Liebe Leser, wie lang müsste Ihre Yacht sein, damit sie in unserer Rangliste der größten Motoryachten auftaucht? 2,60 Meter länger als noch vor zwei Jahren!