Fulminante Feadship-Premiere

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Mit Baunummer 818 gibt der finnische Axopar-Designer Jarkko Jämsén ein starkes Superyacht-Debüt auf 77 Metern.

Feadship 818

Per Livestream konnten Yachties auf aller Welt am Launch bei Royal Van Lent in Kaag teilhaben. Über ihre Bildschirme schoben sich aufregende Formen. Jarkko Jämsén, dessen längster Motorbootentwurf 11,20 misst (XO 360), projizierte die schwungvollen Rumpflinien eines klassischen US-Ostküsten-Commuters auf eine 77,25 Meter lange Superyacht. Der Bug läuft deckseitig ausladend zu, verschmälert sich aber zur Wasserlinie hin dramatisch. Das ergibt vorn einen stark konkaven Freibord, der in einen minimal negativen, scharfkantigen Steven mündet. Mut zur Form auch am Heck: Das fällt flach ab und verdeutlicht, dass der Eigner scheinbar mehr Wert auf Design als auf maximale Volumenausnutzung legt. Um so gespannter darf man auf erste Bilder des Interiors von Sinot Exclusive Yacht Design sein. Royal Van Lent stattet den Vierdecker zunächst am Werftkai mit Radarmast aus und unterzieht ihn ersten Motorentests.

Feadship 818

5 Bilder

Feadship 818

Themen: FeadshipJarkko JämsénKaagRoyal van LentSinot Exclusive Yacht Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Feadship wasserte „Aquarius"

    19.10.2016

  • Ein Glashaus für Kalifornien

    30.10.2012

  • Großes Jubiläum

    08.09.2020

  • Feadship launchte „Letani"

    27.03.2017

  • BOOTE EXCLUSIV 4/20 Juli-August

    18.06.2020

  • "Hampshire II"-Stapellauf bei Feadship

    29.06.2012

  • Basalt statt Teak

    03.12.2012

  • 93 Meter mit IMAX-Kino

    24.10.2018

  • Feadship liefert fleißig ab

    30.10.2015