Flaggschiff von Øino Flaggschiff von Øino Flaggschiff von Øino

Flaggschiff von Øino

  • Silke Blume
 • Publiziert vor 6 Jahren

Heesen unterzeichnete den Bauauftrag für ihr neues Flaggschiff mit der Baunummer YN 17470.

1200 Gross Tons - ein Alu-Format mit Volumen

Das Exterieur-Design des 70 Meter langen Halbgleiters gestaltete Espen Øino, für das Interieur engagierte der Eigner das Team um Sander Sinot.

Die holländische Werft plant die Ablieferung des mit 1200 Gross Tons recht voluminösen Alu-Formates für das Frühjahr 2016.

Im Maschinenraum arbeiten drei Dieselmotoren, die ihre Leistung an zwei Propeller und einen Waterjet-Booster abgeben. Das Flaggschiff reist damit über 30 Knoten schnell und bietet zwölf Gästen viel Platz.

Schlagwörter: Heesen Sander Sinot Øino


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • „Galatea" kurz vor der Auslieferung

    20.02.2014

  • Heesen lieferte „MySky" ab

    02.03.2015

  • Heesen wasserte „Masa“

    12.04.2019

  • Heesen verkauft Projekt „Maia“

    11.01.2018

  • Neuer Halbgleiter aus Holland

    24.07.2014

  • Heesen schickt "Book Ends" auf Reisen

    22.06.2017

  • „Galactica Super Nova" im Probe-Modus

    11.05.2016

  • 55-Meter-Basis zum Sportfischen

    15.02.2019

  • 70 Meter, 30 Knoten

    18.12.2014