Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas. Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas. Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas.

Technik

Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas.

  • Martin Hager
 • Publiziert vor einem Jahr

Visionäres Energiekonzept - Dual-Fuel nennt sich ein Wärtsilä-Motor, der Yachten auch mit Flüssiggas antreibt.

boote exclusiv "XVintage": Der 99 meter lange Explorer soll hybrid mit Diesel und LNG reisen.

Die Abkürzung LNG steht für Flüssigerdgas (engl. Liquified Natural Gas), das in Zukunft nach Meinung von Energieexperten des Germanischen Lloyd verstärkt auch als Yacht- und Schiffskraftstoff zum Einsatz kommen wird.

Die Nutzung des bei Temperaturen unter minus 160 Grad Celsius verflüssigten Erdgases als alternativer Treib-stoff bietet sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile. So ist LNG schwefelfrei und verringert dank des im Vergleich zu Marinedieselöl geringeren Kohlenstoffanteils die Kohlendioxid-Emissionen in erheblichem Maße. Im Gas- Modus würden Yachten sogar gemäß der strengen Abgasrichtlinien IMO Tier III fahren, die erst 2016 in Kraft treten.

Zudem soll die Nutzung von LNG den Fachleuten zufolge langfristig Kostenvorteile bringen. Der finnische Schiffsmotoren-Hersteller Wärtsilä entwickelte aus diesen Gründen einen Dual-Fuel-Motor mit der Bezeichnung 20DF, der es dem Kapitän erlaubt, zu jeder Zeit flexibel zwischen den verschiedenen Brennstoffen LNG,

Diesel, Schweröl oder flüssigem Biokraftstoff zu wählen – je nach Einsatzort, Verfügbarkeit und Bunker-möglichkeiten. Die Finnen konzipierten die Antriebseinheiten so, dass die Aggregate, sollte ein Bunker leer werden, automatisch von einem Treibstoff auf den nächsten springen kann, ohne dass sich die Motorleistung und damit die Geschwindigkeit reduziert.

Themen: FincantieriMotoryacht


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Erste Testfahrten von „Nassima“

    26.08.2012Acico Yachts freut sich über gelungene Testfahrten von „Nassima“. Die 50-Meter-Yacht erreichte im Ijsselmeer 17,9 Knoten und legt auf der Monaco Yacht Show bei Liegeplatz N16 an.

  • 142 Meter aus La Spezia

    15.06.2020„Armonia“ heißt das neue Konzept von Fincantieri. Das Design des 18,50 Meter breiten Verdrängers entwarf der römische Yachtdesigner Andrea Vallicelli in enger Zusammenarbeit mit ...

  • Video: 78-Meter-Feadship "Tango" in der Karibik

    24.07.2012Der 2011 abgelieferte Feadship-Bau "Tango" ist ein echter Eycatcher.

  • Ferretti 750

    13.07.2012Fahrprüfung - Mit der 750 löst Ferretti die Vorgängerin ab. Die Redaktion erlebte an Bord 34 Knoten – spitze!

  • Große Freiheit mit "Ability"

    16.07.2012Freiflächen mit Terrassen voraus sind Mode. Der 54 Meter lange CRN-Dreidecker „Ability” fährt also im Trend. Die Werft arbeitete wieder mit Zuccon International Project zusammen. ...

  • Video: Helikopter-Action auf 74m-"Ilona"

    24.07.2012Das Video zeigt den Amels-Bau nach einem achtmonatigen Refit bei Probefahrten auf der Nordsee.

  • „Eclipse“ verlässt Fincantieri

    21.11.2012Die derzeit größte Yacht der Welt, die 163 Meter lange „Eclipse“, verließ nach vierwöchigen Wartungsarbeiten die Fincantieri-Werft in Trieste.

  • Ein Faible für Fisch

    03.01.2013Ein Aquarium als Entree, eine Badeplattform zum Angeln, das Gym auf dem Hauptdeck und ein Sundeck ohne Jacuzzi: Der Eigner der 49 Meter langen „Nassima“ liebt Fische und ...

  • Palumbo Shipyards: "Prima"

    11.07.2012Prima Premiere - Mit der 54 Meter langen „Prima“ startet die italienische Crew von Palumbo Shipyards in den Markt der großen Yachten.