Feadship wasserte „Aquarius" Feadship wasserte „Aquarius" Feadship wasserte „Aquarius"

Feadship wasserte „Aquarius"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 4 Jahren

Der 92-Meter-Verdränger entstand auf der Werft in Aalsmeer nach einem Entwurf von Sinot Exclusive Yacht Design.

„Aquarius" entstand für einen erfahrenen US-Eigner, der bereits mehrere Yachten mit Längen von über 50 Metern besessen hatte. 31 Crewmitglieder kümmern sich an Bord des für lange Reisen (Reichweite 5500 Seemeilen) konzipierten Fünfdeckers um bis zu zwölf Gäste. Topspeed des Verdrängers: 17 Knoten. Derzeit arbeitet Feadship an sechs Neubauten mit Längen zwischen 34,65 und 96 Metern.

Schlagwörter: De Vries Feadship Sinot Exclusive Yacht Design „Aquarius


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Ein perfekter Start

    25.07.2017

  • Feadship beendet Refit von vier Motoryachten

    25.07.2017

  • Feadship öffnet Hallen in Amsterdam

    20.05.2019

  • Briand-Design aus Feadship-Hallen

    07.01.2019

  • „Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

    23.08.2018

  • 75-Alu-Meter von Feadship

    16.12.2019

  • Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams

    10.01.2018

  • BOOTE EXCLUSIV 6/2012 November-Dezember

    04.11.2012

  • Feadship launchte 60-Meter-„ROCK.IT“

    01.09.2014