Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“ Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“ Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“

Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Zu den Besonderheiten dieses eindrucksvollen Redman Whiteley Dixon-Designs zählen ein Heli-Hangar im Bug, ein Pool mit einem Fassungvermögen von 42.000 Litern und ein Pizza-Ofen auf dem Sundeck.

Fünf Decks, 96,55 Meter lang, 14,50 Meter breit und mit zwölf Gästen und einer Crew von 26 Personen unterwegs – das sind die groben Rahmendaten des bei Feadship De Vries in Makkum gefertigten Großformates.
Das Exterior-Styling von "Vertigo" stammt aus den Rechnern des südenglischen Designstudios Redman Whiteley Dixon, die gemeinsam mit Chahan Interior Design auch für die Gestaltung der Innenräume verantwortlich zeichneten. Die Konstruktionsdaten stammen, wie bei Feadship üblich, aus den Büros der De Voogt Naval Architects.

"Wir mussten bei ,Vertigo’ auf einer Länge von 96 Metern fünf große Seitenluken mit Längen von zehn Metern integrieren – den Rumpf trotz dieser Öffnungen sehr steif zu konstruieren, war strukturell eine große Herausforderung", erzählt Feadship-Direktor Tom de Vries.

Im Motorenraum der Feadship-Neuheit arbeiten zwei MTU-Sechszehnzylinder der 4000-Reihe, die den Verdränger mit maximal 17 Knoten antreiben sollen. Der Dieselbunker fasst 220.000 Liter, die bei einer Reisegeschwindigkeit von zwölf Knoten eine Reichweite von 5000 Seemeilen ermöglichen.

Themen: Chahan Interior DesignDe Voogt Naval ArchitectsFeadshipMTURedman Whiteley Dixon


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ablieferung nach Kanal-Kreuzfahrt

    14.06.2021Die 94 Meter lange „Viva“ musste auf dem Weg ins Mittelmeer diverse Brücken-Nadelöhre und ein Autobahn-Aquädukt passieren.

  • Feadship dockt 55-Alu-Meter aus

    06.04.2021Am Standort Aalsmeer zeigten die Niederländer „Somnium“, lateinisch für „Traum“. Auf der Familienyacht sollen drei Generationen zu Weltreisen aufbrechen.

  • "Q5" beendete Jungfernfahrt

    15.08.2012„Q5“, der jüngste Bau der neuseeländischen Werft Yachting Developments, segelte auf ihrer Jungfernfahrt in nur fünf Tagen die 1300 Seemeilen von Auckland nach Fidschi.

  • Feadship dockt 72 Meter aus

    20.02.2020Projekt 705 erblickte in Aalsmeer das Licht der Yachting-Welt.

  • Heesen taufte 70m-Flaggschiff

    08.03.2016BOOTE EXCLUSIV nahm in Oss an der feierlichen Taufe des 70,07 Meter langen Espen Øino-Designs „Galactica Super Nova" teil. Die Yacht entstand für erfahrene Eigner.

  • BOOTE EXCLUSIV 6/14 November-Dezember

    10.11.2014Die Großyacht-Industrie befindet sich in aufregenden und aufstrebenden Zeiten! Die Zeichen – so zeigte es sich deutlich während der wie stets geschäftigen Herbst-Messe-Saison – ...

  • BOOTE EXCLUSIV 1/15 Januar-Februar

    05.01.2015Das Jahr 2015 wird spannend und interessant, genau wie die aktuelle BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe. Glücklicherweise bietet uns die Superyacht-Branche genügend faszinierende Themen, mit ...

  • Feadship wasserte „Aquarius"

    19.10.2016Der 92-Meter-Verdränger entstand auf der Werft in Aalsmeer nach einem Entwurf von Sinot Exclusive Yacht Design.

  • Bilgin führt 80-Meter-Hai aus

    17.04.2020"Tatiana", die größte je in der Türkei gebaute Yacht, schaffte während erster Probefahrten vor Istanbul über 19 Knoten.