Explorer mit Schlepper-Genen

05.07.2018 Martin Hager - German Yacht Couture, kurz GYC, die Kooperative aus Desig­nern, Konstrukteuren und einem Yachtanwalt, bietet mit der Istanbuler Werft ICT Yachts das Explorer-Projekt „The Tug“ zur Umsetzung an.

© GYC

Der Name, auf Deutsch "der Schlepper", deutet die Langfahrtausrichtung an, und Designer Frank Neubelt von GYC bestätigt den Fokus auf Seegängigkeit: "Seit zwei Jahren inspiziere ich sogenannte Explorer, von denen sich die meisten modern-stylishen Vertreter aus meiner Sicht auf See nicht wie ein echter Explorer verhalten. Komfortables Reisen bei rauen Bedingungen ist unrealistisch mit zu weit vorn platzierten Aufbauten." Bei "The Tug" befinden sich die Wohnbereiche als Konsequenz aus Tanktests des GYC-Ingenieurs Richard Anzböck in der Mitte des Doppelschalenrumpfs. Bei zehn bis 16 Knoten Fahrt soll eine transatlantische Reichweite möglich sein. GYC realisiert den robusten Explorer in Längen von 42 bis 46 Metern für zwölf bis 16 Millionen Euro. gycstudio.com

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.: <p>
	.</p>
Ungebremstes Wachstum bei Azimut-Benetti Aktuell 19.09.2018 —

Während des Cannes Yachting Festivals gab die italienische Werftengruppe beeindruckende Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt.

mehr »

.: <p>
	.</p> Fotostrecke
Yogaraum statt Salon Aktuell 17.09.2018 —

Benetti stellt den größten Vertreter ihrer neuen „Oasis“-Yachtlinie vor. Mit der 135 hat die Werft aus Viareggio jüngere Kunden im Blick, die sowohl Außen- als Innenflächen intensiver nutzen.

mehr »

Monaco Yacht Show 2018
Familientreffen Aktuell 17.09.2018 —

Die Monaco Yacht Show öffnet vom 26. bis 29. September ihre Pforten. BOOTE EXCLUSIV zeigt fünf Formate, für die es sich lohnt ins Fürstentum zu reisen.

mehr »

Großfeuer bei Lürssen
Großfeuer bei Lürssen in Bremen Aktuell 14.09.2018 —

Am Werftstandort Bremen-Aumund standen ein Schwimmdock und mindestens drei Decks des 146-Meter-Projekts "Sassi" in Flammen.

mehr »

.
Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab Aktuell 07.09.2018 —

Den 31 Meter langen Stahl/Alu-Verdränger übernahm der Eigner am Werftstandort im türkischen Antalya. Neben großer Wohnflächen lag ihm an einer hoher Reichweite.

mehr »

Schlagwörter

GYCFrank NeubeltNC2


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie