Erste Foil-Tests für "Canova"

30.08.2019 Sören Gehlhaus - Bei Ostsee-Probeschlägen der 43 Meter langen Karbon-Baltic standen komplexe technische Systeme wie das neun Meter lange Quer-Foil oder der dieselelektrische Antrieb auf dem Prüfstand.

"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"

Die ersten Schläge vor dem finnischen Jakobstad brachten gestalterische Details wie die hölzerne Deckshaus-Säule oder das Cockpit überspannende Hardtop mit ausfahrbaren Glasscheiben zu beiden Seiten zutage, vor allem aber brillante Segelleistungen. Die konstruktiven Berechnungen nahm Farr Yacht Design vor, innen wie außen gab der italienische Architekt Lucio Micheletti die Formvorgaben.

"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"

Das Segellaminat liefert North Sails, Rondal fertigte Mast und Rollbaum aus Karbon. Die oberste Querlatte des 570-Quadratmeter-Großsegels misst 3,50 Meter, entsprechend stumpf ist das von Backstagen gestützte Top. Die große, minimal überlappende Genua schlägt im Segelplan mit 390 Quadratmetern zu Buche. Das stehende Gut von Carbo-Link muss gegen die zusätzliche Last arbeiten, die das DSS Foil erzeugt. 

"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"

Der neun Meter lange Karbonflügel wird per Knopfdruck mittschiffs aus dem neun Meter breiten Rumpf gefahren und soll auf langen Passagen Komfort und Speed erhöhen. Mit der Foil-Technologie von Infiniti Yachts liebäugelte Baltic bereits seit zehn Jahren, fand aber erst im "Canova"-Eigner den richtigen Kunden. Baltic Yachts’ Verkaufsleiter Kenneth Nyfelt berichtet, wie die 43 Meter raue Bedingungen verkraftete: "Die Wirkung des DSS-Foils war spürbar und beeindruckend, durch reduziertes Stampfen und Neigen machte ,Canova’ wirklich leicht lag leicht auf dem Ruder."

"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"

Ebenfalls unter besonderer Beobachtung der Baltic-Ingenieure und der Projektmanager von fluidsailing stand das Hybrid-Antriebssystem. Der kompakte 420-Kilowatt-Elektromotor brachte die 145-Tonnen-Slup auf 14 Knoten und der nach vorn ausgerichtete Propeller speiste über Rekuperation erfolgreich sechs Lithium-Ionen-Batterien. Baltic Yachts visiert die "Canova"-Ablieferung für den Herbst an.

"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"
"Canova"
© Eva-Stina Kjellman
"Canova"

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Projekt 405
Royal Huisman baut leichte 46 Meter Aktuell 03.06.2020 —

Die Aluminium-Karbon-Slup entsteht nach konstruktiven Vorgaben von Reichel/Pugh und unter gesamtgestalterischer Ägide von Nauta Design.

mehr »

Projekt 794: <p>
	Projekt 794</p>
62-Øino-Meter von Nobiskrug Aktuell 02.06.2020 —

Nach Abschluss der Metallarbeiten wurde der Stahl-Alu-Kasko von Kiel nach Rendsburg geschleppt.

mehr »

Sanlorenzo 44Alloy Launch Fotostrecke
Sanlorenzo wasserte erste 44Alloy Aktuell 25.05.2020 —

Der 44,50 Meter lange Alu-Vierdecker wurde in La Spezia zu Wasser gelassen. Vier weitere 44Alloy sind im Bau.

mehr »

Solaris 80 RS Fotostrecke
Solaris launchte erste 80 RS Aktuell 20.05.2020 —

Der 23,98 Meter lange Performance-Cruiser wurde im norditalienischen Aquileia zu Wasser gelassen.

mehr »

Maxi Swan 98 Fotostrecke
Neue Maxi Swans nehmen Form an Aktuell 20.05.2020 —

Nautor war im langen finnischen Winter äußerst produktiv und zeigte nun die Karbonrümpfe der Maxi Swan 98 und 120.

mehr »

Schlagwörter

Lucio MichelettiDSS FoilsInfiniti YachtsBaltic YachtsJakobstadCanovaFoilFarr Yacht Design

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 3-2020

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Direkt ins Haus

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie