Erste Einblicke ins „DAR“-Interior

19.10.2018 Sören Gehlhaus - Luiz De Basto nahm sich für das Exterior der 90-Oceanco-Meter einen Hammerhai (Brücke=Kopf, Mast=Finne) zum Vorbild und Valentina Zannier von Nuvolari Lenard orientierte sich im Interior ebenso an der Natur.

Im Jagdrevier: Die 90-Hammerhai-Meter vor der Französischen Riviera.
© Franscisco Martinez
Im Jagdrevier: Die 90-Hammerhai-Meter vor der Französischen Riviera.

Das Ergebnis aus der erstmaligen Zusammenarbeit zwischen Luiz De Basto und Oceanco wurde in Cannes zur "Best Yacht of the Year" gekürt und in Monaco mit dem "Best Exterior Design" sowie als "Finest New Yacht" ausgezeichnet. Die niederländische Werft schweißte "DAR" gemäß LY3 für 14 Gäste und 31 Crewmitglieder. 

Auf 2926 Gross Tons Raumvolumen befinden sich zwei VIP- und vier Doppelkabinen sowie ein Eignerdeck mit Terrasse und Pool über der Brücke. Achtern lädt eine gut fünf Meter breite und um 360 Grad drehbare C-Couch zum Verweilen ein. Auf dem Hauptdeck schweift der Blick aus 2,30 Meter hohen Fenstern, die in handwerklicher Perfektion in schwarze Verkleidung übergehen. Das erweckt den Anschein, als würde sich die Fensterfront über nahezu das gesamte Deck erstrecken.

© Franscisco Martinez

Dass "DAR" mit 20 Knoten ähnlich schnell wird wie ein Hammerhai, verdankt der 14,20 Meter breite Verdränger zwei Zwanzigzylindern aus MTUs 4000er Serie mit je 3540 Kilowatt Leistung. Crew und Gästen steht jeweils ein Fahrstuhl zur Verfügung, um vom Helipad auf das Sundeck oder in den mit einem U-Boot bestückten Beachclub zu gelangen.

© Franscisco Martinez

Der Yachtname setzt sich übrigens aus den Anfangsbuchstaben der Eignerkinder zusammen. Und da während der Bauphase ein weiteres Kind zur Welt kam, wurde das "A" in "DAR" um einen Schlagschatten ergänzt.

.
© Oceanco
.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

"Madsummer"
Lürssen launchte „Madsummer“ Aktuell 21.03.2019 —

Das vormals als Projekt "Fiji" bekannte, 95 Meter lange Harrison-Eidsgaard-Design zogen Schlepper 28 Monate nach Kiellegung am Lürssen-Standort Rendsburg aus dem Schwimmdock.

mehr »

. Fotostrecke
80 Meter von Columbus Aktuell 20.03.2019 —

Mit „Dragon“ ließ die zur Palumbo-Gruppe gehörende Werft aus Ancona einen Sechsdecker mit einem Raumvolumen von 2300 Gross Tons zu Wasser. Der jüngst eingeweihte Syncrolift kam beim Stapellauf zum Einsatz.

mehr »

.: <p>
	.</p>
CRN wasserte 79 Meter Aktuell 18.03.2019 —

Die zur Ferretti-Gruppe gehörende Werft feierte in Ancona den Stapellauf von Baunummer 135 mit mehr als tausend Gästen.

mehr »

. Fotostrecke
Amels erste Limited Editions 220 Aktuell 18.03.2019 —

Die niederländische Werft wasserte das 67 Meter lange Semi-Custom-Format an ihrem Standort in Vlissingen.

mehr »

.
25 Meter Hybrid-Tender von Perini Navi Aktuell 06.03.2019 —

Die Werft aus Viareggio launchte ein Chase Boat, das einer 52 Meter langen Perini-Navi-Ketch zur Seite stehen wird.

mehr »

Schlagwörter

OceancoLuiz de BastoNuvolari Lenard


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 2-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie