Eine Winsch für Mercer Eine Winsch für Mercer Eine Winsch für Mercer

Eine Winsch für Mercer

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor 9 Jahren

Nach dem Ausflug in die Automobilindustrie nahm sich der überaus erfolgreiche Yachtdesigner Andrew Winch jetzt einer Uhr an.

Thomas Mercer Eine Winsch für Mercer

Seine Vielseitigkeit bewies er schon längst, spätestens mit der maritimen Umgestaltung des Range Rovers. Nach dem Ausflug in die Automobilindustrie nahm sich der überaus erfolgreiche Yachtdesigner Andrew Winch jetzt einer Uhr an. Für die traditionsreiche englische Chrono­meter-Schmiede Thomas Mercer mit dem Gründungsjahr 1858 gestaltete das Büro Winch, Gründungsjahr 1986, jetzt die Uhr „Classis“, in Anlehnung an das lateinische Wort für „Flotte“. Die maritimen Wurzeln, die Winch verarbeitete, sind kaum zu übersehen: Die stählerne, nach Eignerwunsch gravierte und goldplattierte „Classis“ ähnelt – einer Winch. Höhe: zehn Zentimeter.

Thomas Mercer Eine Winsch für Mercer

Thomas Mercer Eine Winsch für Mercer

Thomas Mercer Eine Winsch für Mercer

Themen: Andrew WinchMercerUhrWinsch


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Winch-Design für 126.000.000 €

    16.07.2015Abeking & Rasmussen, die Lemwerderner Großyachtwerft, verbündete sich auf der Suche nach potenziellen Kunden mit dem angesehenen monegassischen Brokerhaus Y.CO und dem britischen ...

  • Damen Yachting dockte 74 Meter aus

    31.08.2021Die Anfang des Jahres verkaufte Amels 242 zeigte sich in Vlissingen. Dem größten Limited Editions-Modell verlieh der Eigner über einen eisblauen Rumpf und Mast eine persönliche ...

  • Die Crème der Szene

    06.05.2013Hochkarätige Vorträge und viel Zeit zum Networking: Über 150 Teilnehmer zeigten sich von der 2. German Superyacht Conference schwer begeistert.

  • IWC und die Weltumrundung der Silver Spitfire

    18.06.2020The longest Flight - Steve Boultbee Brooks und Matt Jones planen, durch die Umrundung des Globus mit der «Silver Spitfire» Luftfahrtgeschichte zu schreiben.

  • Gute Nachfrage bei Nobiskrug

    05.04.2019Die norddeutsche Werft legte in Rendsburg den Kiel der 77 Meter langen „Black Shark“.

  • Projekt „Sparta“ nimmt Gestalt an

    15.11.2021Das 67 Meter lange Winch Design mit dem markanten Negativ-Steven ist die längste Stahlyacht in der Geschichte der niederländischen Werft.

  • „Black Shark" erreicht Nobiskrug

    16.12.2019Zwei Schlepper brachten das 77 Meter lange Winch Design von Kiel nach Rendsburg, wo es ausgerüstet und der Stahlrumpf mattschwarz lackiert wird.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/20 Januar-Februar

    17.06.2020Willkommen im Jahr 2020, das wir für Sie mit zahlreichen schwimmenden Höhepunkten aufpeppen. Den Auftakt macht die boot Düsseldorf als weltgrößte Wasser­sportmesse, die auch in ...

  • 77-Meter-Auftrag für Nobiskrug

    11.04.2018Die Werft aus Rendsburg unterzeichnete einen Vertrag über den Bau eines 77 Meter langen Winch-Designs mit dem Yachtbroker Imperial.