Eine aufregende Kollaboration

27.11.2017 Martin Hager - Design Unlimited, der argentinische Yachtdesigner Mani Frers und die auf leichte Mehrrümpfer spezialisierte Werft McConaghy Boats – diese interessante Entwicklergemeinschaft verspricht spannende Yachtkonzepte für Eigner, die in der Lage sind, über den kreativen Tellerrand zu schauen.

© .

Das erste Projekt dieses Triumvirats nennt sich MC155, misst 46,80 Meter in der Länge und geht als leichter Komposit-Trimaran auf Reisen. Der moderne Look und die effizienten Linien des mit zwei scharf geschnittenen Schwimmern versehenen Rumpfs stammen aus den Rechnern von Mani Frers, das britische Studio Design Unlimited gestaltete ein luftiges Interior im zeitgemäßen Loftstil. "Der Widerstandskoeffizient unseres Designs ist so niedrig, dass die Bau- und laufenden Kosten einem Monohull-Format entsprechen, das halb so lang ist", erläutert Mani Frers. "Die Ergebnisse der Tanktests in der Potsdamer Versuchsanstalt haben unsere Erwartungen bezüglich der hydrodynamischen Effizienz sowie Roll- und Stampfbewegungen deutlich übertroffen." Die Reichweite von MC155 soll bei 2500 Seemeilen liegen. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Advanced Yachts lässt „Jikan" zu Wasser Aktuell 14.08.2018 —

Die italienische Werft wasserte die zweite A80, die überwiegend im Mittelmeer reisen wird.

mehr »

.: <p>
	.</p> Fotostrecke
Monopoli mit Yachten Aktuell 13.08.2018 —

Azimut- und Benetti-Eigner machten im Hafen des süditalienischen Küstenortes Monopolis fest und feierten kräftig.

mehr »

.: <p>
	.</p> Fotostrecke
50 Jahre Ferretti Yachts Aktuell 13.08.2018 —

Die Werft mit Hauptsitz in Forlì wurde vor 50 Jahren gegründet und feierte gebührend mit einem Gala-Wochenende in Venedig, inklusive Dinner im Dogenpalast und Flugshow-Einlage.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Eine Auster wächst weiter Aktuell 13.08.2018 —

Oysters Flaggschiff, die 37,45 Meter lange 118, wurde von Southampton nach Falmouth verlegt und wird jetzt von Pendennis fertig gebaut.

mehr »

. Fotostrecke
Yachtshow-Flair in London Aktuell 13.08.2018 —

Hoher A&R-Besuch in London. Während die 74,50 Meter lange „Elandess“ am Steg festmachte, blieb der knapp 24 Meter längeren „Aviva“ nur ein Platz an Bug- und Heckmooring – inmitten des Themse-Stroms.

mehr »

Schlagwörter

Design UnlimitedMani FrersMcConaghyMC155


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie