Die dritte Cerri 102' geht nach Russland Die dritte Cerri 102' geht nach Russland Die dritte Cerri 102' geht nach Russland

Die dritte Cerri 102' geht nach Russland

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die zur Rodriguez Gruppe gehörende italienische Werft Cerri Cantieri Navali verkaufte kürzlich die dritte Cerri 102' Flyingsport. Das 31,10 Meter lange Flaggschiff geht nach Russland.

Cerri 102 hull # 2 cruising with 37 knots.

Die Geschwindigkeit der aus GFK laminierten Flybridge-Open beeindruckt. 38 Knoten schafft der 82-Tonner dank der Oberflächenpropeller, die von zwei 1940 Kilowatt starken MTU-Sechszehnzylindern angetrieben werden. Auf der Fly wird es dann schon recht zugig. Umso mutiger, dass der Eigner der dritten Cerri 102' komplett auf einen Innensteuerstand verzichtet.

Gespeist und gesteuert wird Open Air, allerdings von einem Hard Top vor den Elementen geschützt.

Dafür zieht sich der Eignerbereich über das gesamte Hauptdeck, das Unterdeck beherbergt einen Wellness-Bereich inklusive türkischem Bad und Sauna, sowie zwei VIP-Suiten und die Kinder-Kabine.

Hier gehts zum Video: Cerri 102 Flyingsport .

Schlagwörter: Cerri cantieri navali Flyingsport Mtu


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BOOTE EXCLUSIV 6/14 November-Dezember

    10.11.2014

  • 100 Meter von Feadship

    13.02.2020

  • 40-Knoten-Gleiter von CCN

    18.06.2018

  • Riesen-Treffen bei Royal Huisman

    13.08.2018

  • Heesen ließ „Ventura" zu Wasser

    12.04.2013

  • Die dritte Cerri 102' geht nach Russland

    01.02.2013

  • Wuchtiger Holz-Gleiter aus Lavagna

    19.12.2014

  • 75-Alu-Meter von Feadship

    16.12.2019

  • Gulf Craft wasserte die zweite Majesty 135

    22.01.2013