Der Seeadler öffnet seine Schwingen Der Seeadler öffnet seine Schwingen Der Seeadler öffnet seine Schwingen

Der Seeadler öffnet seine Schwingen

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 2 Jahren

Royal Huisman schloss kürzlich die intensiven Segeltests der mit 81 Metern Länge weltweit größten Alusegelyacht „Sea Eagle II“ auf der Nordsee ab.

3500 Quadratmeter Segelfläche stehen an drei 60 Meter hohen Karbonmasten aus Rondal-Hallen und ermöglichten schon bei den ersten Probeschlägen Geschwindigkeiten von bis zu 21 Knoten. 34 Winschen mit Arbeitslasten von bis zu 18 Tonnen helfen beim Segeltrimm, sowie beim Setzen und Bergen der Laminatsegel.

Der taiwanesische Eigner vergrößert sich mit dem Dreimast-Schoner nahezu um das Doppelte. Unter gleichem Namen nutzte er zuvor eine 43 Meter lange Frers-Slup, die Royal Huisman 2015 ablieferte und die derzeit zum Verkauf steht. Das Exterior von "Sea Eagle II" – der Name während der Bauphase lautete Projekt 400 – arbeitete Dykstra Naval Architects gemeinsam mit Mark Whiteley Design aus, die auch das auf elf Gäste und 14 Crewmitglieder ausgelegte Interior gestalteten. Die Wohnbereiche, von denen sich BOOTE EXCLUSIV bei einem Werftbesuch ein Bild machen konnte, fallen schlicht aus und werden von Eichen- und Wallnussholz dominiert.

Die Auslieferung von „Sea Eagle II“ soll noch im Juli erfolgen.

15 Bilder

Themen: Dykstra Naval ArchitectsMark WhiteleyRoyal Huisman


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2020 können Sie in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige

  • Royal Huisman dreht 81-Meter-Rumpf

    27.03.2018Im niederländischen Vollenhove arbeiteten vier Schwerlast-Kräne einen ganzen Tag an der Drehung des Dreimast-Schoner-Rumpfes.

  • „Phi“ auf der Nordsee

    08.11.2021Royal Huisman verlegte den 58,50 Meter langen Alubau von Vollenhove nach Amsterdam und begann mit den Seeerprobungen.

  • Beiderbeck Designs betreute Refit der 40-Meter-Lürssen „Be Mine"

    19.02.2013Das Bremer Designbüro traf dank des engagierten neuen Eigners der 1991 von Lürssen gelaunchten "Be Mine" auf eine alte Bekannte.

  • Viel Bewegung bei Royal Huisman

    21.10.2021Die niederländische Werft drehte den Alukasko des 46-Meter-Projekts 405 und erhielt den Bauauftrag über eine 65 Meter lange Ketsch.

  • Royal Huisman kooperiert mit Emden Dockyard

    07.12.2016Royal Huisman weitet ihr Refit-Geschäft unter der Marke Huisfit weiter aus und suchte sich dazu mit Emden Dockyard einen neuen Werft-Partner.

  • Der Seeadler öffnet seine Schwingen

    24.06.2020Royal Huisman schloss kürzlich die intensiven Segeltests der mit 81 Metern Länge weltweit größten Alusegelyacht „Sea Eagle II“ auf der Nordsee ab.

  • Riesen-Quadrant für Royal Huisman

    27.05.2020Edson, die nordamerikanischen Spezialisten für komplexe Steuersysteme lieferten kürzlich den größten Ruderquadranten der Firmengeschichte an die niederländsche Werft Royal ...

  • Royal Huisman launcht "Aquarius"

    08.11.2017Am Werftstandort in Vollenhove ging die von Dykstra Naval Architects gezeichnete Klassik-Ketsch zu Wasser.

  • Heesens "Erica" abgeliefert

    28.08.2019Nach Probefahrten auf der Nordsee nahm der zuvor dem Segeln zugeneigte Eigner das 50-Meter-Aluformat entgegen.

  • Komplettes Refit für eine Racing-Legende

    27.07.2014Ein ungewöhnlicher Auftrag für Royal Huisman: Die niederländische Werft aus Vollenhove, eigentlich für ihre Cruising-Neubauten wie „Kamaxitha“, „Ethereal“ oder „Athena“ bekannt, ...