Geschäftiges Jahresende für Damen Yachting

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 5 Monaten

Die niederländische Werft verkaufte die vierte Amels 60 und beendete das „Here Comes the Sun“-Refit.

Damen Yachting freute sich gleich am ersten Tag der Monaco Yacht Show über den Auftrag zum Bau der vierten Amels 60, dem ersten Limi­ted-Editions-Modell aus Espen-Øino-Rechnern. Das 60 Meter lange Plattformkonzept mit Hybridantrieb und 830 Gross Tons wollen die Niederländer in zweieinhalb Jahren fertigstellen.

„Here Comes the Sun“: Damen verlängerte das Heywood-Design um sechs auf 89 Meter und installierte unter anderem eine zusätzliche Balkon-Nock und VIP-Suite auf dem Brückendeck.

16 Monate benötigten die Yachtbauer aus Vlissingen für die Runderneuerung von „Here Comes the Sun“. Amels, eine Marke von Damen Yachting, wasserte das Tim Heywood-Design ursprünglich im Jahr 2016. Die Maßnahmen des neuen Eigners umfassten: sechs Meter Verlängerung auf 89 Meter, neue Rumpffarbe, Sieben-Meter-Pool, zusätzliche Balkon-Nock und VIP-Suite auf dem Brückendeck sowie ein Helipad darüber. Erster Hafenhalt auf der „zweiten Jungfernfahrt“ war London.

Zweite Jungfernfahrt: „Here Comes the Sun“ in London.

Themen: AmelsEspen ØinoTim Heywood


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sea Axe-Verdränger „6711" auf Probefahrt

    12.02.2014Amels, die zur Damen-Gruppe gehörende Werft aus den Niederlanden, launchte mit dem 67 Meter langen Sea Axe-Format „6711“ ihren vierten Yachtversorger.

  • Lürssen liefert Superlativ "Dilbar" aus

    22.06.2016Lürssen veröffentlichte heute die wahre Größe der jüngsten Gigayacht-Ablieferung „Dilbar".

  • REV kommt zur Lloyd Werft

    04.11.2019Die Vard-Werft ließ das 182,90 Meter lange Espen-Øino-Design vom rumänischen Standort ins norwegische Brattvåg schleppen. Zur Ausrüstung wird die demnächst größte Yacht der Welt ...

  • 62-Øino-Meter von Nobiskrug

    02.06.2020Nach Abschluss der Metallarbeiten wurde der Stahl-Alu-Kasko von Kiel nach Rendsburg geschleppt.

  • Beachclub-Feeling mit Booster-Modus

    27.12.2016Heesens 70 Meter lange „Galactica Super Nova“ übertrumpft ihre Vorgängerin um fünf Meter. Mit ihr teilt sie das Konzept des schnellen Verdrängers. Espen Øino beschleunigte das ...

  • Custom-Bau von Amels schwimmt wieder

    12.05.2021Diesmal zeigten sich die 78 Meter in Vlissingen. Die Espen Øino-Linien umschließen 2850 Gross Tons – ein Wert, auf den für gewöhnlich gut 15 Meter längere Yachten kommen.

  • BOOTE EXCLUSIV 3/20 Mai-Juni

    17.06.2020Liebe Leser, all der negativen Schlagzeilen der letzten Wochen zum Trotz unterhalten wir Sie auch mit dieser BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe mit den schönsten Geschichten aus der Welt der ...

  • Heesen taufte 70m-Flaggschiff

    08.03.2016BOOTE EXCLUSIV nahm in Oss an der feierlichen Taufe des 70,07 Meter langen Espen Øino-Designs „Galactica Super Nova" teil. Die Yacht entstand für erfahrene Eigner.

  • Mutiger Zerstörer-Look

    05.06.2019SilverYachts, die im Jahr 2003 vom deutschen Unternehmer Guido Krass gegründete Werft mit Standort im westaustralischen Henderson, ließ mit der 85 Meter langen „Bold“ ihr neues ...