67-Meter-Auftrag für CRN

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 8 Monaten

Die auf Einzelbauten spezialisierte Marke der Ferretti-Gruppe schweißt Projekt Maranello nach Vorgaben von Nuvolari Lenard.

Das 67 Meter lange Stahl-Alu-Projekt erhält ein dieselelektrisches Antriebssystem. Die Eignervertretung hat Moran Yacht & Ship inne, die eine Schlüsselrolle bei der Ausarbeitung der technischen Spezifikationen und der Vereinbarung zahlreicher vertraglicher Angelegenheiten spielten. Das Brokerhaus aus Florida begleitet den gesamten Bauprozesses vom Projektmanagement bis zur Überwachung vor Ort und der Koordinierung externer Lieferanten.

Nuvolari Lenard arbeitet seit 2001 mit der Werft aus Ancona zusammen. Für Projekt Maranello kooperierte das von Carlo Nuvolari und Dan Lenard geleitete Studio zum achten Mal mit CRN. Zuletzt realisierte man „Voice“ (62 Meter), im Bau befinden sich zudem 60 Meter (M/Y 141). Die 67 Meter messende Baunummer 143 wird voraussichtlich 2024 ablegen.

Themen: AnconaCRNMoran Yacht & ShipNuvolari Lenard


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • CRN zeigt die 80 Meter lange „Chopi Chopi"

    22.12.2012Die zur Ferretti-Gruppe gehörende Werft mit Standort Ancona plant derzeit den Stapellauf ihres neuen Flaggschiffes. Das 80 Meter lange Zuccon-Design geht am 12. Januar zu Wasser.

  • Dreierpack von CRN

    07.09.2015Mit einem Projekt möglichst viele Eigner erreichen – das scheint die Devise dieser Entwicklung von Omega Architects und CRN zu sein.

  • Spektakulärer 109-Meter-Explorer

    11.04.2018Moran Yacht & Ship, Yachtbroker mit Büros in Russland, England, Monaco und den USA, geben Details zu dem von ihnen vermittelten Projekt "Icecap" bekannt.

  • Nummer vier in Ancona

    09.03.2022CRN lanciert mit M/Y 142 ein neues 52-Meter-Projekt, das sehr gefällig daherkommt und viele potenzielle Eigner ansprechen wird.

  • CRN launchte „Latona“

    15.02.2018Das 50-Meter-Modell „Superconero“ ging in Ancona zu Wasser und wurde auf den Namen „Latona“ getauft.

  • Stapellauf von Wider-Flaggschiff

    18.06.2018Die italienische Wider-Werft wasserte die 50 Meter lange Wider 165 in Ancona.

  • Lürssen lässt Projekt "Fiji" zu Wasser

    06.11.2017Am Rendsburger Standort ließen die Yachtbauer von Lürssen das 95 Meter lange Harrison Eidsgaard-Design – ganz klassisch – über einen Helgen zu Wasser.

  • CdM lieferte „Hyhmä“ aus

    19.03.2018Cantiere delle Marche (CdM) übergab den 33,83 Meter langen Familien-Explorer auf dem Werftgelände in Ancona an den Eigner.

  • CRN liefert 62 Meter ab

    27.08.2020Mit „Voice“ schickte die italienische Werft ein Stahl-Alu-Format im Nuvolari Lenard-Styling auf Reisen.