CdM launchte „Acala“

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Monaten

Cantiere delle Marche (CdM) ließ das 43 Meter lange Bozzo-Design mit Simon-Hamui-Interior in Ancona zu Wasser.

Cantiere delle Marche hat sich in den letzten zehn Jahren zu einer Topadresse für robuste wie elegante Explorer mit Innenraumvolumen von unter 500 Gross Tons entwickelt. Die Werft mit Standort Ancona arbeitet aktuell an 17 Yachten mit Längen zwischen 28 und 45 Metern und sicherte sich allein im letzten Jahr neun Neubauaufträge. Mit der 43,10 Meter langen „Acala“ brachten die Italiener ihr jüngstes Custom-Format zu Wasser, das ein Eigner in Auftrag gegeben hatte, der zuvor Yachten von Feadship, Lürssen und Blohm + Voss besaß. Horacio Bozzo aus Viareggio verantwortete die äußere Linienführung, der Mexikaner Simon Hamui sorgte für die Interiorgestaltung des mit 499 Gross Tons voluminösen Stahl-Alu-Verdrängers.

Themen: Cantiere delle MarcheExplorerHoracio BozzoHydrotec


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Top Five II“ abgeliefert

    17.09.2021Der 61 Meter messende Stahl-Alu-Bau entstand bei Royal Hakvoort Shipyard für einen US-Eigner und nach vollumfänglichen Gestaltungsplänen von Sinot Yacht Architecture & Design.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/19 Januar-Februar

    18.12.2018Liebe Leser, was halten Sie von Exploreryachten, diesen oft wuchtigen, immer robusten und vor allen Dingen kraftstrotzenden Abenteuerformaten, mit denen man selbst die ...

  • Lokales Konsortium kauft Lloyd Werft

    08.03.2022Der Bremer Baukonzern Zech Group und die Heinrich Rönner Gruppe aus Bremerhaven wollen die Traditionswerft noch vor dem 1. April 2022 übernehmen.

  • Familien-Explorer von CdM

    24.10.2018Cantiere delle Marche wasserte mit dem 33,5 Meter langen Stahl/Alu-Explorer die fünfte Einheit aus der Nauta-Air-Serie. „Mimi la Sardine“ entstand als Familienyacht.

  • Bering knackt die 40-Meter-Marke

    02.05.2022Der 44,20 Meter lange Stahl-Alu-Explorer „Heeus“ kam in Antalya zu Wasser und legt mit Hybridantrieb ab. Bering Yachts arbeitet an 16 Yachten.

  • Nicht ohne meine 46-Meter-Gulet

    17.04.2022Der 146-Meter-Explorer „OK“ basiert auf einem Halbtaucherschiff. Segelyacht, Tender und Wasserflugzeug werden ohne einen Kran gelauncht.

  • Die Sicherheit fährt mit

    27.12.2021Für Berings Stahlexplorer gibt es nun die Option einer Panzerung von Brücke und Motorenraum. Partner ist Trasco Bremen.

  • Explorer von Sanlorenzo

    16.05.2014Die Yachtbauer mit Standort Ameglia ließen die erste Yacht ihrer neuen Explorer-Linie zu Wasser. Sanlorenzo-Designer stylten den markanten 42-Meter-Verdränger mit der ...

  • Cantiere delle Marche wasserte „Stella di Mare"

    17.04.2013Die italienische Werft mit Standort Ancona ließ mit dem 29 Meter langen Stahl/Alu-Explorer "Stella di Mare" den jüngsten Bau aus ihrer Darwin Class genannten Linie zu Wasser.