CBI Navi wassert "Stella di Mare" CBI Navi wassert "Stella di Mare" CBI Navi wassert "Stella di Mare"

CBI Navi wassert "Stella di Mare"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die Yachtbauer aus Viareggio ließen den von Hydro Tec entworfenen 40-Meter-Explorer per Travellift zu Wasser.

.

CBI Navi schweißte den 39,67 Meter langen Custom-Explorer "Stella di Mare" aus Stahl und Alu für einen europäischen Eigner, der besonders viel Wert auf seegängige Rumpflinien und eine große Reichweite legte. Für das Exteriorstyling des CBN45 genannten Custom-Modells zeichnete Hydro Tec unter Leitung von Sergio Cutolo verantwortlich, das Interior entwarf das Designbüro Fossati. Zwei Caterpillar-Diesel mit insgesamt 1500 Kilowatt Leistung beschleunigen "Stella di Mare" auf maximal 14 Knoten, die Reichweite gibt die Werft bei 10,5 Knoten mit 6900 Seemeilen an.

3 Bilder

"Stella di Mare"

Themen: CBI NaviHydro TecViareggio


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Familien-Explorer von CdM

    24.10.2018

  • „Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi

    15.03.2018

  • 37 Meter für lange Passagen

    30.09.2019

  • Mangustas vierte Maxi Open 110

    05.03.2019

  • Rossinavi-Neubau für US-Eigner

    09.06.2020

  • Benettis neues GFK-Flaggschiff

    17.02.2020

  • Erste Mangusta GranSport 33 gelauncht

    28.07.2020

  • 65-Meter-Flaggschiff im Zeitplan

    16.01.2018

  • Codecasa wasserte 43-Meter-Format

    15.06.2020