Bravo! Oceanco launcht 109 Meter Bravo! Oceanco launcht 109 Meter Bravo! Oceanco launcht 109 Meter

Die niederländische Großformat-Werft finalisiert derzeit mit Projekt „Bravo“ eine schwimmende Nuvolari-Lenard-Skulptur und die erste Voll-Hybrid-Motoryacht der Firmengeschichte.

Francisco Martinez Projekt "Bravo"

Der Stahl/Alu-Verdränger ist der sechste Exterior-Designauftrag, den Oceanco gemeinsam mit Nuvolari Lenard realisierte. Das Kreativduo aus Schiffbauingenieur Carlo Nuvolari und Designer Dan Lenard orientierte sich an ihren 82-Oceanco-Metern "Alfa Nero", zu erkennen am Pool auf dem Achterdeck, den flachen Aufbauten und dem elegant-schlanken Profil. Bei der 16,30 Meter breiten "Bravo" lässt sich jedoch eine gegenteilige Schwerpunktverteiligung beobachten: Die Aufbauten konzentrieren sich stärker auf das Heck, das Vordeck bleibt frei und der Steven ist nahezu lotrecht. Die Interiorgestaltung lag der Eigner in die Hände von Reymond Langton Design.

Tom van Oossanen Projekt "Bravo"

"Bravo" ist das erste Produkt, das aus Oceancos strategischer Partnerschaft mit Lateral Naval Architects hervorgegangen ist. Der Ableger des Schiffbaubüros BMT Nigel Gee setzte erstmalig ein ganzheitliches Konzept um, das für erhöhte Effizienz die Verdrängung, das Antriebssystem und den Innenausbau intelligent ineinander verzahnt. Den Kern bildet der einstufige Maschinenraum mit einem Voll-Hybridantrieb. Der soll die 109 Meter im Batterie-Modus auch vollelektrisch bewegen können, speist aber in erster Linie das Boardstromnetz. Die anstehenden Tests auf der Nordsee werden zeigen, wie effizient der schnittige Rumpf von "Bravo" tatsächlich ist.

Charl van Rooy Projekt "Bravo"

Themen: BMT Nigel GeeCarl NuvolariDan LenardHybridLateral Naval ArchitectsNuvolari LenardOceancoReymond LangtonReymond Langton Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BOOTE EXCLUSIV 4/18 Juli-August

    02.07.2018Liebe Leser, vor 30 Jahren erschien die erste Ausgabe von BOOTE EXCLUSIV. Ein Magazin über Superyachten – 1988 ein absolutes Novum! Sie halten jetzt die 135. Ausgabe von BOOTE ...

  • Erste Einblicke ins „DAR“-Interior

    19.10.2018Luiz De Basto nahm sich für das Exterior der 90-Oceanco-Meter einen Hammerhai (Brücke=Kopf, Mast=Finne) zum Vorbild und Valentina Zannier von Nuvolari Lenard orientierte sich im ...

  • Oceanco wassert „Jubilee“

    07.02.2017Die niederländische Werft entließ das 110 Meter lange Lobanov-Design aus ihrem Baudock. „Jubilee“ ist gleichzeitig das neue Flaggschiff von Oceanco.

  • Damen Yachting launchte Amels 200

    23.02.2021Über die RoFlo-Methode wurde in Vlissingen die erste im Heck verlängerte Version der Amels 188 „Volpini 2“ gewassert.

  • Glas-Giga von Oceanco

    13.08.2020Das 109 Meter lange Sinot-Design transportierte die niederländische Großyachtwerft von Zwijndrecht nach Alblasserdam. 2021 soll es bereits ablegen.

  • Modellreigen bei Monte Carlo Yachts

    08.08.2019Die Italiener feierten in Portopiccolo nahe Triest die Premiere von gleich drei Modellen.

  • Life-Prinzipien für Design

    10.12.2018Oceanco brachte kürzlich das 109 Meter messende Projekt „Bravo“ zu Wasser.

  • 122 Meter von Lürssen

    09.07.2021Der Giga-Kasko gelangte bei Lürssen-Kröger über den Helgen in den Nord-Ostsee-Kanal. Projekt „Jag“ ist die dritte Yacht, die der Eigner mit gleichem Kapitän bei Lürssen baut.

  • Lürssen wassert 142 Meter

    15.06.2020Die Bremer Werft dockte an ihrem Standort in Berne-Warfleth den Stahlkasko von Projekt "Redwood" aus.