Blohm+Voss lieferte „Graceful" aus Blohm+Voss lieferte „Graceful" aus Blohm+Voss lieferte „Graceful" aus

Blohm+Voss lieferte „Graceful" aus

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 7 Jahren

Nach einer Planungs- und Bauzeit von 23 Monaten lieferte die Hamburger Traditionswerft kürzlich die 82 Meter lange „Graceful" an ihren Eigner. Für das Ex- und Interieur des Fünfdeckers zeichnete H2 Yacht Design verantwortlich.

82m „Gracefull"

Mit ihren 82 Metern Länge rangiert der elegante Stahl/Alu-Bau derzeit auf Platz 71 der größten Yachten der Welt. Außergewöhnliche Abmessungen standen offensichtlich nicht ganz oben auf der Prioritätenliste des Eigners.

Stattdessen legte er viel Wert auf einen Indoor-Pool mit den stattlichen Ausmaßen 15 x 3 Meter, der sich bei Bedarf und im Party-Modus in eine Tanzfläche verwandeln lässt. Hierzu fährt die Crew den Poolboden hydraulisch nach oben.

Ein Heli-Pad gehört selbstverständlich zur Ausstattung des Fünfdeckers, der mit zwei 2320 Kilowatt starken MTU-Motoren auf eine Maximalgeschwindigkeit von 18,2 Knoten kommt. Die Reichweite gibt die Werft mit 6000 Seemeilen an.

Themen: Blohm+VossGracefullH2 Yacht Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gallery
    Palladium: 96 Meter organischen Formen

    27.05.2020

  • Bilgin Yachts launchte „Giaola-Lu"

    20.04.2016

  • Hakvoort wassert „Scout"

    10.12.2018

  • Bilgin Yachts mit 80 Metern

    24.02.2020

  • BOOTE EXCLUSIV 2/15 März-April

    03.03.2015

  • Bilgin führt 80-Meter-Hai aus

    17.04.2020

  • Blohm+Voss lieferte „Graceful" aus

    24.04.2014

  • Geheimnis gelüftet

    11.05.2017

  • "Lady Moura" zum Verkauf

    13.02.2020