Die Sicherheit fährt mit

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 5 Monaten

Für Berings Stahlexplorer gibt es nun die Option einer Panzerung von Brücke und Motorenraum. Partner ist Trasco Bremen.

Bering Yachts untermauert den Reichweitenvorteil der ohnehin robus­ten Stahlexplorer mit einer zusätzlichen Sicherheitsoption. So können Eigner, die keinen Bogen um Pirateriereviere machen oder schlichtweg auf Nummer sicher gehen wollen, sich ihre Brücke als Zitadelle herrichten lassen. Dafür tat sich die US-Marke mit eigener Werft in der Türkei mit Trasco Bremen zusammen. In der Hansestadt werden seit 1983 aus Staatskarossen, Sportwagen, SUVs, Bussen oder Lkws Sonderschutzfahrzeuge gemacht. Wie beim Landeinsatz beschränkt sich das maritime Maßnahmenpaket nicht auf das Einsetzen von Panzer­glas. Auch die Aufbauten erhalten strukturelle Verstärkungen aus Stahl und Kompositmaterialien. Um im Falle einer Kaperung weiteroperieren zu können, wird auch der Motorenraum bewehrt. Bering Yachts ist im 20- bis 45-Meter-Segment aktiv. Auf größeren Formaten gehört es zum guten Ton, auf kritischen Passagen bewaffnete Sicherheitskräfte an Bord zu nehmen. Oder man setzt zur Abschreckung auf ein martia­lisches Erscheinungsbild à la „Skat“ oder „Bold“.

Themen: Explorer


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Explorer von Sanlorenzo

    16.05.2014Die Yachtbauer mit Standort Ameglia ließen die erste Yacht ihrer neuen Explorer-Linie zu Wasser. Sanlorenzo-Designer stylten den markanten 42-Meter-Verdränger mit der ...

  • Hausmesse bei Damen Yachting

    03.07.2020Vom 17. bis 19. September wollen Amels, SeaXplorer und Yacht Support in Vlissingen zehn Yachten zeigen. Ausstellungs-Highlight: die 77 Meter lange „La Datcha“.

  • BOOTE EXCLUSIV 4/14 Juli-August

    08.07.2014Sie besetzen eine Nische, doch diese Nische wird stetig größer. Explorer hat aufgrund steigender Nachfrage heutzutage fast jeder Yachtdesigner im Portfolio. BOOTE EXCLUSIV trägt ...

  • Lloyd lieferte „Solaris“ ab

    28.05.2021Die Bremerhavener Werft übergab das Marc Newson-Design an den Eigner und teilte die tatsächliche Gesamtlänge mit: 140 Meter.

  • Die Sicherheit fährt mit

    27.12.2021Für Berings Stahlexplorer gibt es nun die Option einer Panzerung von Brücke und Motorenraum. Partner ist Trasco Bremen.

  • Ein Explorer von Feadship

    06.10.2021Die 54,90 Meter lange „Shinkai“ wurde am Standort in Aalsmeer aus der Halle gezogen und an die Ausrüstungspier verholt.

  • Drettmann baut bei Acico

    13.08.2013Drettmann lässt seine Explorer jetzt bei Acico im niederländischen Enkhuizen bauen.

  • Bering knackt die 40-Meter-Marke

    02.05.2022Der 44,20 Meter lange Stahl-Alu-Explorer „Heeus“ kam in Antalya zu Wasser und legt mit Hybridantrieb ab. Bering Yachts arbeitet an 16 Yachten.

  • Drettmann verkauft zwei Explorer

    05.07.2013Die Bremer Marke von Claudia und Albert Drettmann kommt so langsam in Schwung. In diesem Frühjahr wurden bereits zwei Einheiten aus der neuen Explorer-Kollektion verkauft.