Benettis neues GFK-Flaggschiff

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 6 Monaten

Mit der 44 Meter langen "Ink" wasserte die italienische Werft in Viareggio die erste Einheit aus der Semi-Custom-Serie Diamond 145.

"Ink"-Stapellauf

Während des "Ink"-Stapellaufs würdigte Paolo Vitelli, Präsident der Azimut-Benetti-Gruppe, die Arbeit des Exterior-Designers Giorgio M. Cassetta mit den Worten: "Giorgio hat der Yacht eine Seele verliehen, die Innovation und Tradition vereint." Die Innenräume der ersten Diamond 145 füllte das Kreativteam von Benetti mit seinen Ideen. Der 362-Tonnen-Verdränger soll 3600 Seemeilen bei elf Knoten bewältigen und zehn Gäste in vier Doppelkabinen auf dem Unterdeck sowie in einer Eignersuite auf dem vorderen Hauptdeck aufnehmen. Während "Ink" zu Probefahrten aufbricht, befindet sich eine weitere, bereits verkaufte Diamond 145 im Bau.

"Ink"-Stapellauf

Schlagwörter: Benetti Giorgio M. Cassetta Viareggio


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • CBI Navi wassert "Stella di Mare"

    13.08.2018

  • 65-Meter-Flaggschiff im Zeitplan

    16.01.2018

  • Benettis neues GFK-Flaggschiff

    17.02.2020

  • „Spectre“: dritte Bond-Bennetti

    16.08.2018

  • Benetti-Giga, die Dritte

    29.03.2019

  • Codecasa zeigt 65-Meter-Flaggschiff

    06.06.2019

  • Benetti launcht 49-Meter-„Eladrea+"

    12.04.2018

  • 107-Meter-„Lana“ abgeliefert

    24.06.2020

  • Monopoli mit Yachten

    13.08.2018