Benetti liefert "Spectre" ab Benetti liefert "Spectre" ab Benetti liefert "Spectre" ab

Benetti liefert "Spectre" ab

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 2 Jahren

Der Stahl-Alu-Verdränger ist nach "Quantum of Solace" und "Diamonds Are Forever" die dritte Custom-Benetti des Eignerpaares.

Benetti übergab die 69,30 Meter lange "Spectre" an das erfahrene Eignerpaar Jeanette und John Staluppi. Der Stahl-Alu-Verdränger ist nach "Quantum of Solace" und "Diamonds Are Forever" die dritte Custom-Benetti der Staluppis, die sie wie ihre neun vorigen Yachten auf einen James-Bond-Filmtitel tauften. Der New Yorker Geschäftsmann brach mit seinen Superyachtformaten mehrere Geschwindigkeitsrekorde, setzt heute aber eher auf Charter- als auf Speedtauglichkeit. Sowohl das Exterior- als auch das Interiorstyling verantworte der Benetti nahestehende Designer Giorgio M. Cassetta. Ausgesprochener Wunsch des Italo-Amerikaners dürfte der Pizzaofen auf dem Brückendeck gewesen sein – und die Höchstgeschwindigkeit von knapp über 21 Knoten. Wirklich langsam kann Staluppi eben doch nicht.


BOOTE EXCLUSIV im Abo – die perfekte Geschenkidee zu Weihnachten!

Schlagwörter: Benetti Giorgio m. cassetta


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • 63-Meter-Benetti für deutschen Eigner

    07.09.2017

  • Benetti läutet Giga-Zeitalter ein

    07.01.2019

  • Benetti liefert "Metis" aus

    07.06.2019

  • BOOTE EXCLUSIV 3/13 Mai-Juni

    06.05.2013

  • Azimut-Benetti-Gruppe erneut Marktführer

    14.10.2019

  • Benetti mit vollem Orderbuch

    23.02.2015

  • Neuer CCO für Benetti

    27.10.2014

  • 50-Custom-Meter von Benetti

    13.08.2018

  • „Spectre“: dritte Bond-Bennetti

    16.08.2018