Baubeginn der größten Aluyacht

18.07.2017 Martin Hager - Royal Huisman feierte die Kiellegung des von Mark Whiteley und Dykstra Naval Architects entworfenen 81 Meter langen Dreimastschoners, der in Vollenhove für einen asiatischen Eigner entsteht.

Das Team hinter Projekt 400. Royal Huisman, Dykstra Naval Architects, Mark Whiteley (rechts) und   die Broker von Northrop & Johnson Asia.
© Royal Huisman
Das Team hinter Projekt 400. Royal Huisman, Dykstra Naval Architects, Mark Whiteley (rechts) und   die Broker von Northrop & Johnson Asia.

Um den modernen Dreimaster schweißen zu können, musste die größte Werfthalle der Segelyacht-Spezialisten einem Refit unterzogen werden. Stahl-Träger wurden in den Hallenboden intergiert, um eine absolut ebene Arbeitsfläche garantieren zu können.

Das extravagante Exterior-Design des mit vertikalem Steven und erhöht gelegenem Steuerstand ausgestatteten Alu-Verdrängers entstand in Kooperation von Mark Whiteley und dem Kreativ-Team der Dykstra Naval Architects. 

"Schnell und komfortabel", stand auf der Wunschliste des Eigners, der ausgedehnte Reisen mit seinem imposanten Supersegler plant. Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen des Schoners zählen unter anderem ein Krähennest am Panmax-Großmast und eine großzügig bestückte Tender- und Toygarage im Heck. Den Crew-Tender staut die Mannschaft in einer Bucht auf dem Vorschiff. 

Das Interior – ebenfalls aus dem Rechner von Mark Whiteley – wird von Eichen- und Walnussholz dominiert, das Layout wurde für maximal zwölf Gäste optimiert. 

Die Ablieferung des mit einem Rigg-Paket von Rondal bestückten 81-Meter-Schoners ist für 2020 geplant. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

"Madsummer"
Lürssen launchte „Madsummer“ Aktuell 21.03.2019 —

Das vormals als Projekt "Fiji" bekannte, 95 Meter lange Harrison-Eidsgaard-Design zogen Schlepper 28 Monate nach Kiellegung am Lürssen-Standort Rendsburg aus dem Schwimmdock.

mehr »

. Fotostrecke
80 Meter von Columbus Aktuell 20.03.2019 —

Mit „Dragon“ ließ die zur Palumbo-Gruppe gehörende Werft aus Ancona einen Sechsdecker mit einem Raumvolumen von 2300 Gross Tons zu Wasser. Der jüngst eingeweihte Syncrolift kam beim Stapellauf zum Einsatz.

mehr »

.: <p>
	.</p>
CRN wasserte 79 Meter Aktuell 18.03.2019 —

Die zur Ferretti-Gruppe gehörende Werft feierte in Ancona den Stapellauf von Baunummer 135 mit mehr als tausend Gästen.

mehr »

. Fotostrecke
Amels erste Limited Editions 220 Aktuell 18.03.2019 —

Die niederländische Werft wasserte das 67 Meter lange Semi-Custom-Format an ihrem Standort in Vlissingen.

mehr »

.
25 Meter Hybrid-Tender von Perini Navi Aktuell 06.03.2019 —

Die Werft aus Viareggio launchte ein Chase Boat, das einer 52 Meter langen Perini-Navi-Ketch zur Seite stehen wird.

mehr »

Schlagwörter

Royal HuismanMark WhiteleyMark Whiteley DesignDykstra Naval Architects


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 2-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie