Baltic Yachts baut mit Flachs

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Die finnische Werft will einen 20 Meter langen Daysailer teilweise aus dem Naturfaserverbundwerkstoff laminieren.

Baltic Yachts Baltic 68 Café Racer

Das Design und die Rumpfberechnungen entstanden auf dem Rechner von Javier Jaudenes. Der mallorquinische Konstrukteur zeichnete die auf Regattabahnen äußerst erfolgreiche 33-Meter-Baltic "WinWin". Natürlich soll die neue Baltic 68 auch schnell sein, aber mit möglichst wenig Crew unkomplizierten Segelspaß liefern. Baltic verleiht dafür das Prädikat Café Racer in Anlehnung an die frisierten Motorräder englischer Jugendlicher, die durch Optik und respektable Leistung beeindruckten.

Für Furore wird vor allem die Konstruktion sorgen. Den Rumpf laminieren die finnischen Yachtbauer zu gleichen Teilen aus Karbon- und Flachsfasern. Das Schweizer Unternehmen Bcomp liefert die Flachs-Gewebematten, die auch im Innenausbau Anwendung finden sollen. Flachs ist eine Kulturpflanze, deren Langfasern schon im Alten Ägypten für die Herstellung von Leinentextilien genutzt wurden. Aus den Kurzfasern entstehen die Naturfaserverbundwerkstoffe, die keinen elektrischen Strom leiten und gute schallabsorbierende Eigenschaften besitzen. Eine Verdrängung von 20,6 Tonnen sprechen dennoch für den Baltic-typischen Leichtbau. Die in der Länge vergleichbaren Racer der Maxi-72-Klasse kommen auf drei Tonnen weniger Gewicht.

Weiter die Umweltbelastung senken sollen ein 30 Kilowatt starker Elektro-Antrieb, Rekuperation über den Propeller, Solarpaneele und das Deck aus nachhaltig produziertem Holz. Der 20,18 Meter lange und 5,56 Meter breite Café Racer soll im Sommer 2021 in Finnland ablegen.

Baltic 68 Café Racer

4 Bilder

Baltic 68 Café Racer

Themen: Baltic YachtsJavier Jaudenes


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Foil-Baltic kurz vor Launch

    13.05.2019Die 43-Meter-Slup "Canova" erhielt in Nordfinnland ihren Liftkiel und zeigte erstmals die vollständige Funktion des neun Meter langen Seitenschwerts.

  • CEO-Wechsel bei Baltic

    25.06.2019Den finnischen Yachtbauer führt ab September Anders Kurtén, Henry Hawkins wird leitender Vizepräsident und weiterhin strategisch beraten.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/17 September-Oktober

    29.08.2017Liebe Leser, elf Jahre führte sie das Ranking an. Nun wurde „Eos“ an der Spitze unserer Liste der 200 längsten Segelyachten der Welt abgelöst und auf Rang drei verschoben. Von ...

  • Ottobock ist neuer Hauptanteilseigner von Baltic Yachts

    20.03.2013Das weltweit agierende MedTech-Unternehmen aus Niedersachsen übernahm 80 Prozent der finnischen Werft Baltic Yachts.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/20 September-Oktober

    31.08.2020Liebe Leser, wie lang müsste Ihre Yacht sein, damit sie in unserer Rangliste der größten Motoryachten auftaucht? 2,60 Meter länger als noch vor zwei Jahren!

  • Drei Baltics in zehn Tagen

    22.05.2019Die finnische Werft ließ in Jakobstad erst 20 Meter, dann 34 Meter und den 43 Meter langen Blauwasser-Foiler "Canova" zu Wasser.

  • BOOTE EXCLUSIV 6/18 November-Dezember

    24.10.2018Liebe Leser, zwei aufregende und erlebnisreiche Monate liegen hinter uns! Die Herbstmessen in Cannes und Monaco verliefen so positiv wie seit vielen Jahren nicht – die Orderbücher ...

  • Erste Foil-Tests für "Canova"

    30.08.2019Bei Ostsee-Probeschlägen der 43 Meter langen Karbon-Baltic standen komplexe technische Systeme wie das neun Meter lange Quer-Foil oder der dieselelektrische Antrieb auf dem ...

  • Leichte 21 Meter aus Finnland

    22.06.2018Baltic Yachts baut einen Karbon-Cruiser mit sportlichen Reichel/Pugh-Linien, der mit kleiner Crew auf Reise geht.