Baglietto verkauft dritte 48m T-Line Baglietto verkauft dritte 48m T-Line Baglietto verkauft dritte 48m T-Line

Baglietto verkauft dritte 48m T-Line

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Ein südamerikanischer Eigner platzierte die Order bei der Werft aus La Spezia.

Baglietto Baglietto 48m T-Line

Rumpfnummer 10233 weicht unter anderem im Oberdeck-Layout von den beiden Schwesterschiffen ab. Die Sky Lounge ist größer und geht in einen Wintergarten mit Speisetisch für zwölf Personen über. Eine weitere Anpassung nahm T-Line-Designer Francesco Paszkowski auf dem Unterdeck vor. Hier machen Trennwände aus den zwei großzügigen Suiten vier Doppelkabinen. Im 46 Quadratmeter großen Beachclub befindet sich das Gym und ein Spa mit Dampfbad. Bei der Motorisierung entschied sich der Eigner für kleinere MTU-Diesel, die je 1800 Kilowatt leisten und die 48 Meter auf maximal 15 Knoten beschleunigen.

Baglietto Baglietto 48m T-Line

Themen: BagliettoFrancesco PaszkowskiLa Spezia


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Baglietto verkaufte vierte T52

    14.12.2021Die italienische Werft unterzeichnete den Auftrag für eine weitere Einheit des von Francesco Paszkowski gezeichneten 52-Meter-Modells.

  • Frische 61 Meter aus Ancona

    31.03.2014CRN wasserte den 61-Meter-Verdränger mit der Baunummerr 133. Das elegante Exterieur und Interieur des Stahl/Alu-Baus entstand auf den Rechnern von Francesco Paszkowski und in ...

  • Sanlorenzo launchte zweites 52-Meter-Format

    28.03.2018Die Superyacht-Division von Sanlorenzo wasserte ein Jahr nach „Seven Sins“ einen weiteren Vertreter der 52Steel-Verdrängerklasse mit Exterior-Styling von Officina Italiana Design.

  • Neues Power-Format von Baglietto

    30.03.2021Mit der 41 Meter langen Superfast knüpft die Werft aus La Spezia an die erfolgreichen Zeiten großer Gleitformate an. Designer Francesco Paszkowski darf da nicht fehlen.

  • Heesen lieferte „VanTom“ aus

    26.02.2018Der 50 Meter lange, von Frank Laupman und seinem Team bei Omega Architects gestaltete Halbgleiter ist die sechste Yacht aus Heesens 5000-Alu-Klasse.

  • Ein neuer Player

    06.04.2021Antonini Navi heißt eine Marke, die aus der italienischen Gruppo Antonini hervorgegangen ist. Am Golf von La Spezia entsteht bereits ein 40-Meter-Projekt.

  • 42-Meter-Gleiter von Baglietto

    17.05.2022Mit dem Alubau „Rush“ kehrt die Werft aus La Spezia zu High-Speed-Wurzeln zurück. Ein MTU-Trio wirkt auf zwei Wellenanlagen und einen Linear Jet von Voith.

  • 55-Meter-Basis zum Sportfischen

    15.02.2019Mit „Vida“ wasserte Heesen Yachts im niederländischen Oss die dritte Einheit aus ihrer „55m Steel“-Klasse.

  • Eine Baglietto als Shuttle

    26.07.2016Lapo Elkann übernahm im letzten Sommer seine „Lap 1“ und nutzt sie derzeit intensiv an der Côte d'Azur. Das 14 Meter lange Modell stammt von Baglietto.