„Azzam“ auf Probefahrt

18.06.2013 Marcus Krall - Die 180 Meter lange „Azzam“ verließ Bremen-Vegesack zu ersten Probefahrten. Die größte Yacht der Welt soll mit insgesamt 94 000 PS einen Topspeed von 30 Knoten schaffen.

„Azzam“ auf Probefahrt
© Claus Schaefe/theyachtphoto
„Azzam“ auf Probefahrt

Erst im Mai 2012 wurde der Rohbau ohne Bugsektion in das Dock verholt, elf Monate später war er bereit für die Endausrüstung, jetzt geht „Azzam“ schon auf Probefahrt. Peter Lürssen, CEO von Lürssens Yacht-Sparte, sagte beim Launch stolz: „Wenn wir die Yacht übergeben, hat sie eine Bauzeit von nur drei Jahren hinter sich plus ein Jahr Engineering zur Vorbereitung der Werftarbeiten."

Ein Abgabetermin war nicht zu erfahren, er dürfte bei Ende 2013 liegen. Den Lürssen-Neubau koordinierte Mubarak Sa’ad Al Ahbabi, Staatsminister des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, mit einem internationalen Team. Nicht nur ihre Größe, auch ihr Speed wird für eine Yacht dieses Ausmaßes exorbitant sein: 30 Knoten soll die 20,80 Meter breite "Azzam" mit zwei Dieselmotoren und zwei Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 94 000 PS erreichen. Sie wird vor allem in warmen und flachen Gewässern unterwegs sein, die vor der arabischen Halbinsel liegen dürften. Das Interieur-Design übernahm der Franzose Christophe Leoni, der in Abu Dhabi eine Wohnung genommen hatte und unter anderem den 29 Meter langen und 18 Meter breiten "Azzam"-Salon dekorierte, der ohne Stützen und Säulen auskommt. Das Interieur gestaltete Leoni komplett im repräsentativen, geradlinigen und feierlichen Stil des französischen Empire der napoleonischen Ära.

„Azzam“ auf Probefahrt

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

. Fotostrecke
Schneller Schwenkkieler Aktuell 05.07.2018 —

JFA Yachts ließ im bretonischen Bootsbau-Mekka Concarneau eine FC² 70 per Syncrolift zu Wasser. Der Eigner will mit der 22,30 Meter langen Kielschwert-Slup abgelegene Destinationen ansteuern.

mehr »

.
Explorer mit Schlepper-Genen Aktuell 05.07.2018 —

German Yacht Couture, kurz GYC, die Kooperative aus Desig­nern, Konstrukteuren und einem Yachtanwalt, bietet mit der Istanbuler Werft ICT Yachts das Explorer-Projekt „The Tug“ zur Umsetzung an.

mehr »

.
Kantiger Entdecker Aktuell 04.07.2018 —

Numarine lieferte ihren zweiten Kompakt-Explorer aus. Der Eigner orderte die 25,89 Meter lange 26XP in der Verdränger-Variante und mit Lautlos-Paket.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Dominator im Aufwind Aktuell 26.06.2018 —

Mit der 27,35 Meter langen „Cadet V“ launchte die österreichisch-italienische Werft die zweite Dominator aus der neu aufgelegten Ilumen-Serie. Eine weitere ist im Bau.

mehr »

.
Leichte 21 Meter aus Finnland Aktuell 22.06.2018 —

Baltic Yachts baut einen Karbon-Cruiser mit sportlichen Reichel/Pugh-Linien, der mit kleiner Crew auf Reise geht.

mehr »

Schlagwörter

AzzamnautaLürssenAbu DhabiLeoni


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie