„Azzam“ auf Probefahrt

18.06.2013 Marcus Krall - Die 180 Meter lange „Azzam“ verließ Bremen-Vegesack zu ersten Probefahrten. Die größte Yacht der Welt soll mit insgesamt 94 000 PS einen Topspeed von 30 Knoten schaffen.

„Azzam“ auf Probefahrt
© Claus Schaefe/theyachtphoto
„Azzam“ auf Probefahrt

Erst im Mai 2012 wurde der Rohbau ohne Bugsektion in das Dock verholt, elf Monate später war er bereit für die Endausrüstung, jetzt geht „Azzam“ schon auf Probefahrt. Peter Lürssen, CEO von Lürssens Yacht-Sparte, sagte beim Launch stolz: „Wenn wir die Yacht übergeben, hat sie eine Bauzeit von nur drei Jahren hinter sich plus ein Jahr Engineering zur Vorbereitung der Werftarbeiten."

Ein Abgabetermin war nicht zu erfahren, er dürfte bei Ende 2013 liegen. Den Lürssen-Neubau koordinierte Mubarak Sa’ad Al Ahbabi, Staatsminister des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, mit einem internationalen Team. Nicht nur ihre Größe, auch ihr Speed wird für eine Yacht dieses Ausmaßes exorbitant sein: 30 Knoten soll die 20,80 Meter breite "Azzam" mit zwei Dieselmotoren und zwei Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 94 000 PS erreichen. Sie wird vor allem in warmen und flachen Gewässern unterwegs sein, die vor der arabischen Halbinsel liegen dürften. Das Interieur-Design übernahm der Franzose Christophe Leoni, der in Abu Dhabi eine Wohnung genommen hatte und unter anderem den 29 Meter langen und 18 Meter breiten "Azzam"-Salon dekorierte, der ohne Stützen und Säulen auskommt. Das Interieur gestaltete Leoni komplett im repräsentativen, geradlinigen und feierlichen Stil des französischen Empire der napoleonischen Ära.

„Azzam“ auf Probefahrt

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

"Madsummer"
Lürssen launchte „Madsummer“ Aktuell 21.03.2019 —

Das vormals als Projekt "Fiji" bekannte, 95 Meter lange Harrison-Eidsgaard-Design zogen Schlepper 28 Monate nach Kiellegung am Lürssen-Standort Rendsburg aus dem Schwimmdock.

mehr »

. Fotostrecke
80 Meter von Columbus Aktuell 20.03.2019 —

Mit „Dragon“ ließ die zur Palumbo-Gruppe gehörende Werft aus Ancona einen Sechsdecker mit einem Raumvolumen von 2300 Gross Tons zu Wasser. Der jüngst eingeweihte Syncrolift kam beim Stapellauf zum Einsatz.

mehr »

.: <p>
	.</p>
CRN wasserte 79 Meter Aktuell 18.03.2019 —

Die zur Ferretti-Gruppe gehörende Werft feierte in Ancona den Stapellauf von Baunummer 135 mit mehr als tausend Gästen.

mehr »

. Fotostrecke
Amels erste Limited Editions 220 Aktuell 18.03.2019 —

Die niederländische Werft wasserte das 67 Meter lange Semi-Custom-Format an ihrem Standort in Vlissingen.

mehr »

.
25 Meter Hybrid-Tender von Perini Navi Aktuell 06.03.2019 —

Die Werft aus Viareggio launchte ein Chase Boat, das einer 52 Meter langen Perini-Navi-Ketch zur Seite stehen wird.

mehr »

Schlagwörter

AzzamnautaLürssenAbu DhabiLeoni


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 2-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie