"Artefact" im Mittelmeer "Artefact" im Mittelmeer "Artefact" im Mittelmeer

"Artefact" im Mittelmeer

  • boote exclusiv
 • Publiziert vor 2 Jahren

Nobiskrug lieferte mit den innovativen 80 Metern eine der ungewöhnlichsten Superyachten der vergangenen Jahre ab.

Giovanni Romero Endlich unterwegs: die 80 Meter lange "Artefact" in Gibraltar.

"Artefact" legte bei Nobiskrug in Rendsburg ab und erreichte in Gibraltar das Mittelmeer. Zu den bemerkenswertesten Ausstattungsmerkmalen des Gregory C. Marshall-Designs gehören unter anderem eine großflächige Verglasung (740 Quadratmeter, 60 Tonnen), ein GFK-Aufbau auf einem Stahlrumpf, Solarpaneele zur Energiegewinnung und ein dieselelektrischer Antrieb, der 30 Prozent effizienter arbeiten soll als herkömmliche Systeme.

Themen: ArtefactCATCaterpillarGregory C. MarshallNobiskrug


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BOOTE EXCLUSIV 1/13 Januar-Februar

    04.01.2013Top Thema: Karbonissimo! Wally liefert Rekordyacht.

  • 62-Øino-Meter von Nobiskrug

    02.06.2020Nach Abschluss der Metallarbeiten wurde der Stahl-Alu-Kasko von Kiel nach Rendsburg geschleppt.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/21 September-Oktober

    27.08.2021Liebe Leser, vom Wind angetrieben die Welt erkunden trifft den Zeitgeist. Im Rahmen unserer neu aufgelegten Rangliste der 200 größten Segelyachten der Welt beleuchten wir das ...

  • Nobiskrug präsentiert Details zur 80-Meter-„Artefact“

    04.10.2018Nobiskrug gab während der Monaco Yacht Show Details zum 80 Meter langen "Glasprojekt"mit der Baunummer 790 bekannt. Der Antrieb ist hybrid und das Exterior des Verdrängers zieren ...

  • „A“ liegt „an der Kette“

    19.02.2017Die 143 Meter lange „Saling Yacht A“ ist auf ihrer Jungfernfahrt in Gibraltar gestoppt und von den Behörden festgesetzt worden. Es geht um ausstehende Zahlungen an die Bauwerft.

  • „Black Shark" erreicht Nobiskrug

    16.12.2019Zwei Schlepper brachten das 77 Meter lange Winch Design von Kiel nach Rendsburg, wo es ausgerüstet und der Stahlrumpf mattschwarz lackiert wird.

  • Nobiskrug zeigt 70 Winch-Meter

    17.11.2020Die Rendsburger Werft hat Projekt 795 in das Ausrüstungsdock überführt.

  • Nobiskrug startet 80-Meter-Neubau

    13.12.2016Die Werft mit Hallen in Rendsburg begann mit dem Bau eines 80-Meter-Neubaus nach einem Design des in Kanada arbeitenden Konstrukteurs Gregory C. Marshall.

  • Explorer-Dream-Team

    22.02.2018Wally erschließt neue Märkte und suchte sich dafür mit der Rendsburger Nobiskrug-Werft und dem Londoner Designer Andrew Winch starke Partner.