„Ammonite“ in Kapstadt gelauncht

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 6 Monaten

Die 31,41 Meter lange Farr-Konstruktion mit Styling von Nauta Design ist die dritte Einheit aus Southern Winds SW96-Miniserie. Der australische Eigner vergrößert sich von einer SW82 kommend.

Marcus Blackmore baute ein Vitamin-Imperium in Australien auf und ist seit seiner Jugend begeisterter Regattasegler. Erneut setzte der „Ammonite“-Eigner beim Decksbelag auf Teak im Cockpit sowie auf den Aufbauten und Gelcoat auf den Laufdecks und dem Vorschiff – um seiner Crew das Reinigen zu erleichtern und um Gewicht zu sparen. Die Verdrängung von 58,8 Tonnen resultiert aber in erster Linie aus einem leichten Karbon-Epoxid-Laminat, das einen Corecell-Kern umschließt.

Das Interior mit Eignerkabine im Bug und drei Gäste-Unterkünften gestaltete Nauta Design, sicherlich wieder mit den typischen gelben Farbakzenten und Fossil-/Muschelverweisen. Nach Abschluss diverser Probeschläge in der Tafelbucht wird „Ammonite“ Ende September nach Australien segeln. Eigner Blackmore plant, mit den 31 Metern im Februar am Millennium Cup in Neuseeland teilzunehmen.

Themen: FarrFarr DesignFarr Yacht DesignNauta DesignSouthern WindSouthern Wind Shipyard


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Erste SW105 mit Deckshaus und Liftkiel

    15.02.2019

  • CdM lieferte „Hyhmä“ aus

    19.03.2018

  • Southern Wind Shipyard launchte "Crossbow"

    15.08.2016

  • 180 Meter! Weltgrößte Yacht gelauncht

    05.04.2013

  • Southern Wind wasserte die 28-Meter-„Windfall"

    28.11.2012

  • Southern-Wind-Eigner trotzen der Krise

    09.10.2020

  • „Feelin' Good" von Southern Wind Shipyard

    09.07.2013

  • Stapellauf der zweiten SW82 in Kapstadt

    24.02.2014

  • Neues Layout für Cannes Yachting Festival

    26.08.2019