Amels launchte „Here comes the sun" Amels launchte „Here comes the sun" Amels launchte „Here comes the sun"

Amels launchte „Here comes the sun"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 4 Jahren

Mit dem 83 Meter langen Tim Heywood-Design ließ die Werft mit Hallen in Vlissingen kürzlich ihr Flaggschiff zu Wasser.

"Here comes the sun" ist die erste Amels 272, das größte Modell der Limited Editions genannten Semi Custom-Linie der Niederländer. Sie ist zudem fünf Meter länger als die größte Custom-Yacht (78m „Montkaj", 1995), die je von Amels abgeliefert wurde.  Das Interior des voluminösen Sechsdeckers (2827 Gross Tons) ließ der Eigner von Designer Andrew Winch gestalten, die Deckenhöhe auf dem Haupt- und Eignerdeck beträgt beachtliche drei Meter. Der private Eignerbereich ist 300 Quadratmeter groß, 900 Quadratmeter Decksfläche stehen zur Verfügung. 27 Crewmitglieder kümmern sich um maximal 16 Gäste. Den Topspeed geben die Werftingenieure mit 17 Knoten an, die Reichweite liegt bei 5500 Seemeilen. Für die komfortable An- und Abreise wurde ein Helipad auf dem Bug installiert.

Schlagwörter: Amels Andrew winch Tim heywood


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Feadship launchte 99-Meter-Projekt "Dream"

    Invalid date

  • BOOTE EXCLUSIV 5/17 September-Oktober

    Invalid date

  • „Engelberg"-Taufe bei Amels

    Invalid date

  • Erster SeaXplorer von Damen Shipyards

    Invalid date

  • Zwei Neuheiten im Wasser

    Invalid date

  • Amels launcht erneut eine 180

    Invalid date

  • BOOTE EXCLUSIV 3/19 Mai-Juni

    Invalid date

  • Lürssen liefert Superlativ "Dilbar" aus

    Invalid date

  • Viel los in den Amels-Docks

    Invalid date