Damen Yachting launchte Amels 200

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Über die RoFlo-Methode wurde in Vlissingen die erste im Heck verlängerte Version der Amels 188 „Volpini 2“ gewassert.

Die 60 Meter lange Amels 200 wurde zunächst auf Selbstfahrern aus der Halle auf einen Ponton gerollt, dessen Ballastwassertanks daraufhin geflutet wurden. Für die erste Einheit aus der neuen Plattformserie fand Damen Yachting Ende 2019 einen Eigner. Von der Amels 188 „Volpini 2“ unterscheidet sich die 200 in ihrer größeren Badeplattform, längeren Achterdecks und den bodentiefen Fenstern in der Eignersuite auf dem vorderen Hauptdeck. Mit dem Halbschwesterschiff teilt sie das hybride Energiesystem, ein voll klimatisiertes Gym auf dem Sundeck und einen Aufzug, der alle vier Decks anfährt. Auf der Amels 200 stehen Kabinen für insgesamt zwölf Gäste bereit, die das britische Studio Raymond Langton entwarf.

Launch-Choreographie: Per Selbstfahrer gelangte die Amels 200 aus der Halle auf einen Ponton, der dann abgesenkt wurde.

Das schwanenhafte Exterior gestaltete Amels’ langjähriger Designpartner Tim Heywood aus, der sein Werk wie folgt beschreibt: „Es gibt viele Details, die ein Lächeln in mein Gesicht zaubern. Die schwebenden Streben, die komplex gewundenen Oberflächen, die abgeschrägten Deck-Enden, die integrierten Rettungsinseln, der skulpturale Mast und das komplexe Heck – all das bildet ein harmonisches Design, das sich sicher in seine Umgebung einfügt, worauf ich sehr stolz bin. Ich glaube, dass sich ihre zarten, fließenden Linien als zeitlos erweisen werden und sie auch noch in 50 Jahren genauso attraktiv aussehen wird wie heute.“

Exterior-Detail: An den integrierten Rettungsinseln erfreut sich Designer Tim Heywood besonders.

Die Ingenieure von Damen Yachting gehen davon aus, dass die Amels 200 maximal 15,5 Knoten laufen und bei 13 Knoten eine Reichweite von 4500 Seemeilen erreichen wird. Die Ablieferung ist für den Sommer 2021 geplant.

Unterwasserschiff: Die Amels 200 vertraut auf einen klassischen Dieselantrieb und auf ein hybrides Bordnetz.

Themen: AmelsReymond LangtonReymond Langton DesignTim Heywood


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bravo! Oceanco launcht 109 Meter

    20.11.2018Die niederländische Großformat-Werft finalisiert derzeit mit Projekt „Bravo“ eine schwimmende Nuvolari-Lenard-Skulptur und die erste Voll-Hybrid-Motoryacht der Firmengeschichte.

  • 122 Meter von Lürssen

    09.07.2021Der Giga-Kasko gelangte bei Lürssen-Kröger über den Helgen in den Nord-Ostsee-Kanal. Projekt „Jag“ ist die dritte Yacht, die der Eigner mit gleichem Kapitän bei Lürssen baut.

  • „Apostrophe" im Wasser

    17.07.2013Der jüngste Hakvoort-Neubau entstand in dreieinhalb Jahren für einen Russen mit sehr genauen Vorstellungen und einer Vorliebe für Art Deco.

  • Eine Limited Editions von Espen Øino

    14.08.2020Mit den 60 Metern erhält die Semi-Custom-Plattform von Amels prominenten Zuwachs.

  • Amels 206 gelauncht

    03.03.2020Das 62,50 Meter lange Limited Editions-Modell ist der erste von sechs Neubauten, die Amels und Damen noch vor dem Sommer abliefern wollen.

  • Amels baut 120 Meter

    23.09.2020Der Neubauauftrag über Projekt Signature sieht Linien von Espen Øino und die bewährte Zusammenarbeit mit Imperial vor.

  • Nobiskrug präsentiert Details zur 80-Meter-„Artefact“

    04.10.2018Nobiskrug gab während der Monaco Yacht Show Details zum 80 Meter langen "Glasprojekt"mit der Baunummer 790 bekannt. Der Antrieb ist hybrid und das Exterior des Verdrängers zieren ...

  • 93 Meter mit IMAX-Kino

    24.10.2018Royal van Lent wasserte das Michael-Leach-Design in Kaag im Beisein der ebenso engagierten wie erfahrenen Eigner. Ihnen lag an großen Entertainment- und Sportbereichen.

  • „Engelberg"-Taufe bei Amels

    20.06.2013Amels feierte kürzlich die Taufe der 54,86 Meter langen "Engelberg" im Baudock auf dem Werftgelände in Vlissingen. Der Stahl/Alu-Vierdecker mit einem Styling aus dem Rechner von ...