Amels baut 120 Meter

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Monat

Der Neubauauftrag über Projekt Signature sieht Linien von Espen Øino und die bewährte Zusammenarbeit mit Imperial vor.

Das monegassische Brokerhaus wird den Eigner vertreten und die Entstehung der neunten Kollaboration mit der niederländischen Werft überwachen. Die gleiche Dreierkonstellation mit Espen Øino verantwortet derzeit den Bau 78 voluminöser Meter, mit deren Fertigstellung die Amels-Muttergesellschaft Damen Yachting im nächsten Jahr rechnet. Das 120 Meter messende Projekt Signature wäre zum anvisierten Launch-Zeitpunkt im Jahr 2025 die größte je in den Niederlanden abgelieferte Yacht.

Schlagwörter: Amels Espen Øino Imperial


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Eisklasse-Explorer mit kommerziellen Genen

    24.10.2018

  • Beachclub-Feeling mit Booster-Modus

    27.12.2016

  • Amels ließ 55-Meter-„LILI" zu Wasser

    21.04.2017

  • Benetti läutet Giga-Zeitalter ein

    07.01.2019

  • BOOTE EXCLUSIV 5/17 September-Oktober

    29.08.2017

  • Amels 206 gelauncht

    03.03.2020

  • Spa auf Reisen

    18.07.2016

  • Größte Amels gelauncht

    16.12.2019

  • „Galactica Super Nova" im Probe-Modus

    11.05.2016