Alte Technik, neuer Look Alte Technik, neuer Look Alte Technik, neuer Look

Alte Technik, neuer Look

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Skripnik Design nennt sich ein Moskauer Designbüro unter Leitung von Yuriy Skripnik, das sich bei der Entwicklung ihres jüngsten Yachtdesigns "Rocket" vom aktuellen Foil-Trend anstecken ließ.

Die Designer griffen dabei auf bewährte Tragflächentechnologie zurück. Die starr mit dem Rumpf verbundenen und 1,70 Meter tief gehenden Tragflügel produzieren bei steigender Geschwindigkeit dynamischen Auftrieb, der dafür sorgt, dass der Rumpf der 37-Meter-Yacht aus dem Wasser gehoben wird. Dadurch sinkt der Rumpfwiderstand, und hohe Geschwindigkeiten sind bei vergleichsweise geringem Treibstoffverbrauch möglich. Zudem ist "Rocket" dank der abgehobenen Fahrweise stabil unterwegs; Roll- und Stampfbewegungen sind auf ein Minimum reduziert. Um die Aerodynamik während der Flugphase zu optimieren, lässt sich das Kohlefaser-Bimini-Dach hydraulisch auf das Sundeck herabsenken. Vor Anker fährt die Crew eine großflächige  Badeplattform auf Knopfdruck aus dem Spiegel.

Rocket

4 Bilder

Skripnik Foil-Konzept

Schlagwörter: Foil Skripnik Design Tragflächen-Technologie


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag