Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab

Alia Yachts liefert „Virgen del Mar VI“ ab

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Jahren

Den 31 Meter langen Stahl/Alu-Verdränger übernahm der Eigner am Werftstandort im türkischen Antalya. Neben großer Wohnflächen lag ihm an einer hoher Reichweite.

Jeff Brown,Breed Media .

Das voluminöse Exterior designte das niederländische Büro Omega Architects. Frank Laupman und sein Team überließen den britischen Designern von Redman Whitely Dixon ein Volumen von 235 Gross Tons zur freien Interior-Gestaltung. Deckenhohe Fenster umgeben nahezu das gesamte Hauptdeck, auf dem Eigenrsuite und Salon liegen. Vier Gästekabinen verteilen sich auf das 7,40 Meter breite Unterdeck. Im Motorenraum arbeiten zwei Yanmar-Sechszylinder mit je 368 Kilowatt. Der Aktionsradius beträgt 4500 Seemeilen. Alia Yachts scheint, wie derzeit viele türkische Werften, unmittelbar von der schwachen türkischen Lira zu profitieren. Mehrere Interessenten meldeten Kaufabsichten für die 31-Meter-Plattform an, auf der "Virgen del Mar VI" basiert. Die 2008 gegründete Werft arbeite darüber hinaus mit Omega Architects an einer 37 Meter sowie an einer 50 Meter langen Version des ursprünglich als Custom geplanten Flottenneuzugangs.

Jeff Brown,Breed Media .

Themen: Alia YachtsFrank LaupmanOmega ArchitectsRedman Whiteley Dixon


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Falcon“-Wasserung bei Heesen

    23.08.2021Das 60 Meter lange Omega-Design enthält ein raffiniertes Sinot-Interior mit Glas-Fahrstuhl und Empfangslounge auf dem Sundeck.

  • Hakvoort baut 45 moderne Meter

    24.10.2018Die niederländische Werft schweißt Projekt "Adur" in Aluminium. Das Brokerhaus Ocean Independence fädelte den Deal ein und wird den Bau überwachen.

  • Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“

    25.11.2016Zu den Besonderheiten dieses eindrucksvollen Redman Whiteley Dixon-Designs zählen ein Heli-Hangar im Bug, ein Pool mit einem Fassungvermögen von 42.000 Litern und ein Pizza-Ofen ...

  • 55-Meter-„Solemates“ verlässt Heesen

    17.08.2020Das unter dem Projektnamen „Castor“ bekannte Stahl-Alu-Format ist die zweite Ablieferung der niederländischen Werft seit Corona-Ausbruch.

  • Heesen lieferte „MySky" ab

    02.03.2015Die niederländische Werft mit Standort Oss gibt die Ablieferung der 51 Meter langen „MySky“ bekannt.

  • Feadship launchte „Kiss“

    17.02.2015Das sportliche Ed Dubois-Design legt mit einem Interior von Redman Whiteley Dixon ab. Die Linien und der Look dürften Yachtkennern bekannt vorkommen...

  • Unterwasser-Spoiler für Heesen-Yacht

    17.12.2014Heesen beendete die Probefahrten der 42,40 Meter langen „Alive“. Das Exterior- und Interior-Styling stammt von Omega Architects, die patentierte Fast-Displacement-Rumpfform ...

  • Dreierpack von CRN

    07.09.2015Mit einem Projekt möglichst viele Eigner erreichen – das scheint die Devise dieser Entwicklung von Omega Architects und CRN zu sein.

  • 69-Meter-Feadship „Samaya" legt ab

    04.09.2017Der Eigner wünschte sich einen Explorer im klassischen Look, der lange autonom reisen kann und in der Lage ist auch entlegenste Riffe zwecks Tauch-Expeditionen anzusteuern.