Action mit „Ocean Emerald“ Action mit „Ocean Emerald“ Action mit „Ocean Emerald“

Action mit „Ocean Emerald“

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Eine Superyacht bekam eine tragende Nebenrolle im Remake des Hollywood-Blockbusters „Gefährliche Brandung".

Filmrolle: Das Norman-Foster-Design spielt in "Point Break".

"Point Break" heißt der aktuelle Action-Knaller dieser Wintersaison. Am 25. Januar startet das Remake von "Gefährliche Brandung" aus dem Jahre 1991 in den US-Kinos. Handlung: FBI-Agent unterwandert eine kriminelle Athleten-Crew aus Extremsportlern. Action-Faktor: extrem hoch. Hauptrolle: ein australischer Extrem-Sonnyboy. Tragende Komparsin: das Extrem-Design "Ocean Emerald" in einer Szenenfolge, die das Filmteam vor Brindisi aufnahm. An Bord feiern die Extrem-Gangster Party. 2009 ging der 41 Meter lange Norman-Foster-Entwurf mit der Silhouette eines Torbogens bei den Italienern der Rodriquez-Werft für das Unternehmen Floating Life zu Wasser. Floating Life bietet Eigner-Sharing.

Schlagwörter: Gefährliche Brandung Point Break Rodriquez


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag