A&R lässt 80-Meter-„Excellence" zu Wasser A&R lässt 80-Meter-„Excellence" zu Wasser A&R lässt 80-Meter-„Excellence" zu Wasser

A&R lässt 80-Meter-„Excellence" zu Wasser

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das 80 Meter lange Winch-Design wird aufgrund der XXL-Glasfronten in den Aufbauten und ihrem markanten negativen Steven überall die Blicke auf sich ziehen. Abeking & Rasmussen liefert den Neubau noch diesen Sommer aus.

A&R

„,Excellence' ist ein Meilenstein unserer Geschichte", erklärt Designer Andrew Winch stolz. „Die Realisierung der radikalen Glas-Aufbauten mit über 500 Quadratmeter Fläche waren für das gesamte Team – die Werft, Zulieferer und die Designer – eine echte Herausforderung. Das Ergebnis ist wahrlich atemberaubend."

Eine besondere Schwierigkeit stellte die Befestigung der riesigen gebogenen Glaspaneele dar, da keine festen Strukturen den Blick durch die bodentiefen Glaspaneele stören sollten.

Zu den Sonderausstattungen, die der erfahrene Eigner orderte, zählen ein Swimming Pool, eine Badeplattform, ein imposanter Beach Club und große Limousinentender.

Die Werft führt die Probefahrten ihrer Baunummer 6505 zeitnah auf der Weser und der Nordsee durch und plant eine Ablieferung noch in diesem Sommer.

"Excellence" hat übrigens starke Ähnlichkeit mit dem  innovativen Designkonzept „Intensitiy" , dass A&R, Winch Design und das Brokerhaus YCO bereits 2015 vorstellten und damals für einen Startpreis von 126 Millionen Euro vermarkteten.

Themen: A&RGL YachtverglasungINTENSITYWinch Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ausstellung zum A&R-Werftjubiläum

    22.06.2018Abeking & Rasmussen wird 111 Jahre alt und eine exklusive Ausstellung im Flensburger Robbe & Berking Heritage Centre beleuchtet bis zum 15. Oktober die spannende Werftgeschichte.

  • Das neue Heesen-Flaggschiff

    10.01.2022Die niederländische Werft dockte den 80,07 Meter langen Alubau „Galactica“ in Oss aus. Per Schubverband gelangte das Ex-Projekt „Cosmos“ an die Nordsee.

  • 77-Meter-Auftrag für Nobiskrug

    11.04.2018Die Werft aus Rendsburg unterzeichnete einen Vertrag über den Bau eines 77 Meter langen Winch-Designs mit dem Yachtbroker Imperial.

  • Heesens größte Stahlyacht

    11.05.2021Die Werft aus dem niederländischen Oss ließ den 67 Meter langen Rumpf von Projekt „Sparta“ drehen.

  • Admiral baut Gigaformat

    31.03.2021Die Werft aus Marina di Carrara erhielt den 100-Meter-Auftrag über das Brokerhaus Imperial. Die Admiral-Muttergesellschaft arbeitet aktuell an einer Kapazitätserweiterung und am ...

  • Heesen baut 80-Meter-Flaggschiff

    09.03.2018Die niederländische Werft mit Hallen in Oss schloss einen Vertrag über den Bau eines von Andrew Winch gezeichneten 80 Meter langen Alu-Verdrängers.

  • Neues Flaggschiff für YYachts

    16.12.2019Die Greifswalder Werft nahm die Arbeiten an einer 27,40 Meter langen Custom-Slup auf.

  • Projekt „Sparta“ nimmt Gestalt an

    15.11.2021Das 67 Meter lange Winch Design mit dem markanten Negativ-Steven ist die längste Stahlyacht in der Geschichte der niederländischen Werft.

  • Die Trennlinien verschwimmen

    25.08.2021222 Meter, 39 Apartments, weltweite Fahrt. Was bis 2024 bei Vard in Norwegen entstehen soll, ist halb Yacht, halb Kreuzfahrer. Das gigantische Winch-Design „Somnio“ polarisiert.