88 Meter für 118 Millionen Euro 88 Meter für 118 Millionen Euro 88 Meter für 118 Millionen Euro

88 Meter für 118 Millionen Euro

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die chinesische Werft Pride Mega Yachts launchte mit „Illusion Plus“ die voluminöseste Yacht, die je in China gebaut wurde.

Die Kiellegung des 88,50 Meter langen Verdrängers fand bereits 2010 in den Pride-Hallen auf der Shandong-Halbinsel nördlich von Qingdao statt, an der Realisierung waren letztlich Spezialisten aus vier Ländern beteiligt. Rainsford Saunders Design aus London steuerte das Exterior bei, Greenline Yacht Interiors aus Dubai baute die Innenräume nach den Vorgaben der Niederländer von Sinot Exclusive Yacht Design aus. Rolls Royce-Aggregate wirken auf zwei Azipull-Pods, die den Sechsdecker auf bis zu 16 Knoten beschleunigen sollen. Wer für diese Yachtsaison noch kurzentschlossen ein Großformat sucht, der hat Glück. Die "Illusion Plus" steht über das Brokerhaus Y.CO für rund 118 Millionen Euro zum Verkauf.

.

.

Schlagwörter: Illusion Illusion Plus Pride Mega Yachts Rainsford Saunders Design Sinot Exclusive Yacht Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Feadship launcht „Lonian“

    23.07.2018

  • „Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

    23.08.2018

  • 115-Meter-Schoner ohne Rigg

    24.10.2018

  • Fulminante Feadship-Premiere

    12.07.2019

  • Pride Mega Yachts verkaufte 89-Meter-„Illusion"

    19.08.2014

  • Neuer Name und moderne Hallen in China

    11.04.2014

  • Feadship wasserte „Aquarius"

    19.10.2016

  • 88 Meter für 118 Millionen Euro

    16.04.2018

  • Heesens 80-Meter-Projekt „Cosmos“ schwimmt

    22.07.2020