70 Meter, 30 Knoten 70 Meter, 30 Knoten 70 Meter, 30 Knoten

70 Meter, 30 Knoten

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

"Kometa" heißt das neue Flaggschiff von Heesen, das sich im niederländischen Oss bereits im Bau befindet und im Frühjahr 2016 ablegt.

"Kometa" nimmt Fahrt auf: Espen Øino stylte das Exterior der 70-Meter-Heesen, die eine Reichweite von 4000 Seemeilen besitzt.

Das Exterior-Design des schlanken 70-Meter-Verdrängers entstand auf den Rechnern von Espen Øino, für das Interior-Styling engagierte der Eigner das Kreativ-Team um Sander Sinot.

Offene Garage: Im Bug lagern die Tender.

"Der Eigner wünschte sich trotz der Größe der Yacht eine Maximalgeschwindigkeit von 30 Knoten", erklärt Heesen Sales Director Mark Cavendish. Um diesen Topspeed zu erreichen, verlässt sich Heesen – wie üblich – auf die Hydrodynamik-Profis von Van Oossanen, die für "Kometa" den bis dato größten Rumpf mit ihrer patentierten Fast Displacement Hull Form (FDHF) realisierten.

Drei MTU-Motoren mit zusammen 12 040 Kilowatt Leistung versorgen einen Waterjet-Booster und zwei Highspeed-Propeller. Der 645-Tonner bietet vier Decks und viel Platz für zwölf Gäste.

Modern und elegant: Sinot-Designer entwarfen das Interior.

Themen: Espen ØinoHeesenKometaSander SinotVan Oossanen


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eine Limited Editions von Espen Øino

    14.08.2020Mit den 60 Metern erhält die Semi-Custom-Plattform von Amels prominenten Zuwachs.

  • Spa auf Reisen

    18.07.2016Die 85 Meter lange „Solandge“ ist ein Star des Chartermarktes. Für ihren erfahrenen Eigner war der Kauf bei Lürssen ein 22 Meter langes Upgrade.

  • Koloss auf Probefahrt

    30.05.2018Mit ihren mittlerweile bestätigten 136 Metern Länge belegt das von Lürssen gebaute Projekt „Shu" aktuell den 14. Platz im Ranking der größten Motoryachten der Welt.

  • Heesen lieferte „VanTom“ aus

    26.02.2018Der 50 Meter lange, von Frank Laupman und seinem Team bei Omega Architects gestaltete Halbgleiter ist die sechste Yacht aus Heesens 5000-Alu-Klasse.

  • Oceanco mit 117 Metern

    04.10.2021Die Werft aus Alblasserdam zeigte mit dem Øino-Projekt Y719 die größte je in den Niederlanden gebaute Yacht.

  • Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

    06.06.2013Die Holländer führten die letztes Probefahrten des 65 Meter langen Alu-Verdrängers durch, der dank der innovativen Fast Displacement Hull Form und zweimal 4300 Kilowatt Leistung ...

  • Heesen verkauft "Electra"

    08.04.2020Das 49,80 Meter lange Aluformat wasserte die niederländische Werft wenige Wochen zuvor noch ohne Eigner.

  • BOOTE EXCLUSIV 3/20 Mai-Juni

    17.06.2020Liebe Leser, all der negativen Schlagzeilen der letzten Wochen zum Trotz unterhalten wir Sie auch mit dieser BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe mit den schönsten Geschichten aus der Welt der ...

  • Heesen zeigt „Crazy Me“

    01.06.2013Mit der 50 Meter langen Alumiumyacht aus der niederländischen Werft demonstriert ein Eigner seinen Hang zum ungewöhnlichen Exterior-Design. Gary Grant verantwortete das Styling ...