55-Meter-Basis zum Sportfischen

15.02.2019 Sören Gehlhaus - Mit „Vida“ wasserte Heesen Yachts im niederländischen Oss die dritte Einheit aus ihrer „55m Steel“-Klasse.

"Vida"
© Heesen Yachts
"Vida"

Der schnelle Stahl-Verdränger soll der Sportfisherman-Flotte des US-Eigners als Basis dienen und bis zu zwei Boote auf offener See mit Kraftstoff und Strom versorgen können. Das von den Schwesterschiffen "Laurentia" und "Azamanta" bekannte Styling passte Frank Laupman von Omega Architects den Wünschen des Eigners an. Das Layout des 740-GT-Formats erstellte Francesco Paszkowski und Margerita Casprini. Das Interior mit Leben erfüllte das Designstudio Be Design Associates aus Florida, das für den Eigner bereits mehrerer Wohnprojekte und mit "Vida" die erste Yacht dekorierte. Ihrer geplanten Nutzung entsprechend wählten die Gestalter robuste, langlebige Materialien. Zwölf Gäste verteilen sich auf fünf Suiten auf dem Unterdeck und eine 80-Quadratmeter-Eignerkammer auf dem vorderen Hauptdeck. Dank der Fast Displacement Hull Form des Konstruktionsbüros Van Oossanen erreicht "Vida" einen Topspeed von 16 Knoten und eine Reichweite von 4500 Seemeilen bei 13 Knoten Fahrt. Die Übergabe an den Eigner geschieht im Frühjahr. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

. Fotostrecke
56-Custom-Meter von Heesen Aktuell 19.07.2019 —

"Galvas" ist das Ergebnis aus einer Kooperation der britischen Gestalter von H2 Yacht Design und Reymond Langton Design.

mehr »

. Fotostrecke
ISA launcht erste Extra 86 Fast Aktuell 17.07.2019 —

Der 26 Meter lange GFK-Halbgleiter folgt auf die Extra 76 und soll dank 2205 Kilowatt Leistung über 30 Knoten schnell werden.

mehr »

Heesen Projekt "Boreas" Fotostrecke
Heesen wassert "Home"-Schwesterschiff Aktuell 12.07.2019 —

Das 50 Meter lange Omega-Design "Erica" launchte die niederländische Werft im Trockendock.

mehr »

Feadship 818 Fotostrecke
Fulminante Feadship-Premiere Aktuell 12.07.2019 —

Mit Baunummer 818 gibt der finnische Axopar-Designer Jarkko Jämsén ein starkes Superyacht-Debüt auf 77 Metern.

mehr »

"Artefact"
Nobiskrug zeigt "Artefact" Aktuell 09.07.2019 —

Die Rendsburger Werft zog die 80 Meter lange "Glas-Yacht" aus dem 160 Meter langen Trockendock.

mehr »

Schlagwörter

HeesenVan OossanenOmega ArchitectsBe DesignFrancesco Paszkowski


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie