50-Stahl-Meter von Heesen

23.07.2018 Sören Gehlhaus - „Omaha“ ist der schwimmende Beweis, dass die Alu-Spezialisten aus dem niederländischen Oss auch Schwermetall können. Der schnelle Verdränger kommt aus der neuen 50-Meter-Stahlklasse.

Heesen 50 m Steel "Omaha"
© .
Heesen 50 m Steel "Omaha"

Die maskulinen, an Sportwagen angelehnten Linien zeichnete Clifford Denn. Reymond Langton entwickelte das Interior für ein Raumvolumen von knapp unter 500 Gross Tons. Das Layout sieht fünf Kabinen für zehn Personen vor, wobei die Suite des Eigners vorne auf dem Hauptdeck liegt und die der Gäste auf dem Unterdeck. Die Ausstattung des Treppenhauses, der Atrien, Skylounge sowie der Eignerkabine oblag Fitz Interieur aus Mertingen. Hydrodynamische Effizienz verspricht die von Van Oossanen entwickelte Fast Displacement Hull Form (FDHF) mit runder Bilge. Damit benötigt "Omaha" ein Propulsionspaket mit 20 Prozent weniger Leistung als Yachten vergleichbarer Länge mit kantiger Bilge. Im Motorenraum arbeitet ein Zwillings-Antrieb mit jeweils 1000-Kilowatt-Dieseln, die den neun Meter breiten Verdränger auf 16 Knoten antreibt. Bei zwölf Knoten Fahrt steht dem Kapitän ein Aktionsradius von 3800 Seemeilen offen. Projekt "Triton", das Schwesterschiff von "Omaha", befindet sich im Bau und soll im Februar 2020 an Eigner und Crew ausgehändigt werden. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Atrium mit Eisklasse und 10000 Seemeilen Reichweite Aktuell 18.12.2018 —

„Crystal“ nennt das niederländische Konstruktionsbüro Mulder Design sein jüngstes 70-Meter-Konzept, das mit großer Heli-Plattform und Eisklasse 1C eindeutig Explorer-Gene in sich trägt.

mehr »

.
Palumbo übernimmt Mondomarine Aktuell 18.12.2018 —

Palumbo Superyachts übernimmt die 2017 Konkurs gegangene und nur eine Autostunde von Monaco entfernte Werft Mondomarine im italienischen Savona.

mehr »

.
Sanlorenzo eröffnet Captains Academy Aktuell 18.12.2018 —

Die italienische Werft eröffnete kürzlich ein Trainingszentrum für zukünftige Kapitäne und Ingenieure von Sanlorenzo-Yachten.

mehr »

.
Farewell Felix Dölker Aktuell 15.12.2018 —

Mit Bestürzung erfährt BOOTE EXCLUSIV vom viel zu frühen Tod von Felix Dölker.

mehr »

.
Hakvoort wassert „Scout" Aktuell 10.12.2018 —

Die Werft mit Hallen in Monnickendam ließ ihr 64 Meter langes Flaggschiff zu Wasser.

mehr »

Schlagwörter

HeesenReymond LangtonClifford Denn


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 1-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie